heise-Angebot

Fit für PHP im Jahr 2022: Programm für betterCode() PHP steht fest

Der Herbst 2021 bringt neben PHP 8.1 das Support-Ende für 7.3. PHP-Experten helfen beim Umstieg und machen den Code fit für 2022. Tickets ab sofort erhältlich!

Lesezeit: 3 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 4 Beiträge

(Bild: Shutterstock)

Von
  • Madeleine Domogalla

Die Veranstalter dpunkt.verlag und heise Developer richten in Kooperation mit thePHP.cc am 25. November 2021 eine Online-Veranstaltung zu Themen rund um die Programmiersprache PHP aus – für diesen Tag ist das Release der neuen Minor Version 8.1 geplant.

Die eintägige Online-Konferenz richtet sich an Entwicklerinnen und Entwickler, die sich über PHP 8.1, die neuen Entwicklungen in der Programmiersprache und die anstehenden Herausforderungen informieren wollen. Im Herbst erscheint nicht nur PHP 8.1, auch der Support für Version 7.3 läuft aus. Ausgewählte Experten helfen bei der Migration und zeigen, wie Entwicklerinnen und Entwickler ihren Code nachhaltig umbauen können, um bei künftigen Versionsupdates schlaflose Nächte zu vermeiden.

Wer wäre besser geeignet über die Neuerungen von PHP 8.1 zu berichten, als der Release Manager selbst? Ben Ramsey legt in seinem Vortrag den Fokus auf die Schlüsselmomente der Entwicklung der Programmiersprache (von 1995 bis heute), die guten, wie auch die weniger guten. Neben den anstehenden Neuerungen mit PHP 8.1 diskutiert er die Herausforderungen, denen sich die PHP-Community künftig stellen muss, um sicherzustellen, dass die Programmiersprache PHP noch viele weitere Jahre im Einsatz bleibt. Auch für das Unit-Testing-Framework PHPUnit steht mit Version 10 ein großes Update an. Sebastian Bergmann, Erfinder des Frameworks, erklärt in seinem Vortrag, warum sich die nächste Major Version verspätet, warum das nicht schlimm ist, was das unter anderem auch mit PHP 8 zu tun hat, aber vor allem, warum PHPUnit 10 ein tolles und wichtiges Release wird.

Arne Blankerts, Mitgründer und Berater bei thePHP.cc, erklärt, wie Entwickler sich auf anstehende Updates vorbereiten, welche Werkzeuge hilfreich sein können und wie sich der Stress vor einem Versionssprung fast vollständig vermeiden lässt. Teamkollege und PHP-Experte Stefan Priebsch beleuchtet das Thema Architektur und zeigt in seinem Vortrag funktionierende Cloud-Architektur- und Migrationsansätze auf, die sich in langjähriger Praxis bewährt haben. PHP-Entwickler Thomas Bley liefert einen Praxisbericht und lässt die Teilnehmenden an seinen Erfahrungen teilhaben, die er beim Ersetzen eines monolithischen Shopsystems durch eine neue Microservice-Architektur gesammelt hat. On top gibt es hilfreiche Tipps und Tricks für die Umstellung. Anna Filina setzt auf Clean Code und zeigt, wie der Wechsel des Frameworks zum Kinderspiel wird. Zu guter Letzt beleuchtet Joe Watkins, Veteran Release Manager für PHP-Version 8.1, das Thema Concurrency in PHP.

Zusätzlich zu sieben praxisnahen Vorträgen, reichern drei Workshops das Programm der betterCode() PHP an:

Tickets dafür kosten 449 Euro (zzgl. MwSt.) und sind über die Konferenz-Webseite erhältlich.

Ein Ticket für die Eintagesveranstaltung kostet inklusive Frühbucherrabatt (bis 4. November 2021) 149 Euro, danach 199 Euro (alle Preise zzgl. 19% MwSt.). Teams profitieren zusätzlich von Gruppenrabatten, Interessierte können sich hierfür via E-Mail an das Event-Team wenden. Ein Workshop-Ticket kostet 449 Euro. Nähere Informationen zum Programm finden sich auf der Konferenzwebseite. Wer auf dem Laufenden bleiben möchte, kann den Newsletter abonnieren, den Veranstaltern auf Twitter folgen oder regelmäßig auf der Webseite vorbeischauen.

(mdo)