Flugtaxi: SkyDrive zeigt Design seines elektrischen Multikopters

Der japanische Flugtaxi-Entwickler SkyDrive hat das Design seines Multikopters überarbeitet. 2025 soll er zur Weltausstellung in Osaka eingesetzt werden.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 6 Beiträge

(Bild: SkyDrive)

Der japanische Flugtaxi-Entwickler SkyDrive hat die neueste Version seines Multikopters vorgestellt. So werde das Flugtaxi aussehen, das 2025 zur Weltausstellung in Osaka einen Menschenbringdienst bewerkstelligen soll, geht aus einer Mitteilung des Unternehmens hervor.

Das SD-05 genannte neue Modell ist Nachfolger des kleineren SD-03, das im Sommer 2020 erstmals bemannt geflogen ist. Das neue Kompaktflugzeug hat einen Sitzplatz mehr, es ist mit insgesamt 12 Rotoren an vier Auslegern versehen, der Vorgänger hatte 8. Der SD-05 ist für einen Flug von bis zu 10 km ausgelegt, Höchsttempo ist 100 km/h. Design und Spezifikationen können sich allerdings laut SkyDrive noch ändern.

Im Gegensatz zu früheren Gelegenheiten schreibt SkyDrive nun nicht, das Flugtaxi solle autonom fliegen. Es ist wohl mit einem computergesteuerten Flugsystem ausgestattet, das Stabilität gewährleisten soll. Gesteuert wird das Flugtaxi aber von einem Piloten oder einer Pilotin, teilte SkyDrive mit. Das Unternehmen sei nun dabei, vom japanischen Verkehrsministerium eine Zulassung zu bekommen. Es wäre die Erste ihrer Art in dem Land.

Für sein Flugtaxi stellt sich SkyDrive einige Einsatzszenarien vor. Beispielsweise seien in der Bucht von Osaka manche Touristenattraktionen schwierig direkt zu erreichen. Da das SD-05 kleiner als ein Hubschrauber sei, könne es auch auf kleinem Raum wie auf einem Hausdach landen. Daher eigne es sich für medizinische Notfälle.

Flugtaxi SkyDrive SD-05 (5 Bilder)

SkyDrive sieht sein Flugtaxi als "eine weiße Schwalbe".
(Bild: SkyDrive)

Im Mai dieses Jahres hatte SkyDrive eine Kooperation mit dem japanischen Autohersteller Suzuki bekannt gegeben. Seine Geschäftstätigkeiten will das Unternehmen nicht auf Japan beschränken, kürzlich hat es nach eigenen Angaben in den USA eine Filiale eingerichtet, um vor Ort mit lokalen Unternehmen kooperieren zu können.

(anw)