Menü

Fotokurs Digitale Dunkelkammer 2015/2016

In eigener Sache: Mit unserem Bildbearbeitungskurs verbessern Sie Ihren Workflow, erweitern Ihr Repertoire und lernen effiziente Profitricks. Der Kurs besteht aus sechs Abendterminen zwischen September und März und kostet insgesamt 199 Euro.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: Extreme Visual Media)

Von

Die "Digitale Dunkelkammer" haben wir den Fotokurs genannt, den c’t Digitale Fotografie nun schon zum dritten Mal in Zusammenarbeit mit Extreme Visual Media anbietet. Der Kurs richtet sich an den engagierten Amateur bis hin zum Vollprofi, zielgenau auf die Leserschaft unseres Magazins abgestimmt: Einsteiger können sich damit einen komplett neuen Workflow aufbauen, Fortgeschrittene werden ihren bestehenden Arbeitsablauf verbessern. Dazu erlernen Sie Tipps und Tricks der Bildbearbeitung und verstehen Monat für Monat besser, wie Sie mehr aus Ihren Aufnahmen herausholen.

Zwischen September und März werden monatlich Kurse in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart und Wien gehalten. Der Workshop ist auch als Webinar buchbar. Frühbucher zahlen für die sechs Abendveranstaltungen (19.00 Uhr bis 22.30 Uhr) 199 Euro inklusive Mehrwertsteuer, der reguläre Preis beträgt 249 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Der Frühbuchertarif gilt bis zum 30. Juli 2015.

Im Kurspreis enthalten sind: Die Workshop-Teilnahme, PDF-Unterlagen, alle sechs Kurstermine als Video-Download (das heißt zirka 18 Stunden Lernvideo, mit dem Sie die Imaging School zu einem beliebigen Zeitpunkt wiederholen können) und eine Farbmanagement-DVD, die Leser von c’t Digitale Fotografie mit folgendem Gutscheincode erhalten: HVY-CDP-VCY

Die Anmeldung und weitere Details finden Sie hier.

In der sechsteiligen Kursreihe werden unter anderem Themen wie Bildverwaltung, Raw-Entwicklung, Farbmanagement und die besten Photoshop-Lösungen intensiv behandelt.

(Bild: Extreme Visual Media)

  • Workshop 1: Vom Foto zum RAW (September 2015). Digitale Grundlagen, Farbmanagement, Datenverwaltung, Softwareübersicht & Empfehlungen und Einführung in den RAW Workflow
  • Workshop 2: RAW Profitechniken und Speed RAW (Oktober 2015). Inhalte: 800 Bilder in 3 Stunden bearbeiten, Erlernen eines schnellen & hochqualitativen RAW Workflows, Profi RAW Techniken & selektive Korrekturen
  • Workshop 3: Photoshop Essentials (November 2015). Inhalte: Wichtige Grundlagen und Profitechniken wie Umgang mit Ebenen & Ebenenmasken, Freisteller, selektive Farbkorrektouren und Retouche
  • Workshop 4: Professionelles Finishing (Januar 2016). Inhalte: Bilder skalieren, Poster, Scharfzeichnen, Rauschen entfernen, Farbräume und Konvertierungen, Proof und Ausgabe für Web, Labor & Druck
  • Workshop 5: Spezielle Techniken (Februar 2016). Inhalte: Grundlagen des High Dynamic Range Imaging, Focus Stacking, Panoramafotografie u.v.m. Praktische Anwendung & Softwareübersicht
  • Workshop 6: Fine Art Printing & Multimediashow's (März 2016). Inhalte: Drucktechniken, Tinten, Papiere, Druckworkflow, Profile & Profilerstellung, S/W Druck, Präsentation als Diashow, Beamertechnik & Software

Profifotograf Frank Werner

(Bild: Extreme Visual Media)

Frank Werner und seine Firma Extreme Visual Media sind seit über einem Jahrzehnt in Europa und den USA tätig. Der studierte Wirtschaftsinformatiker war schon während seines Studiums in Deutschland und Frankreich als Photoshop- und Softwaretrainer tätig. Er hat sieben Jahre Berufserfahrung als Projektleiter einer deutschen Großbank im Bereich Neue Medien und Bilddatenbanken. Fotografisch seit Mitte der 80er-Jahre tätig, lernte und assistierte er bei verschiedenen Fotografen in Los Angeles, Paris und Deutschland in den Bereichen Fine Art, Porträt, Architektur und Stills. (sea)