heise-Angebot

Frühbucherrabatt sichern: "Monitoring and Observability Day" am 18. Mai

Bis 26. April 2021 sind Tickets für den Online-Thementag der Continuous-Lifecycle-Konferenz zum richtigen Einsatz von Monitoring und Observability vergünstigt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Matthias Parbel

Heise präsentiert am 18. Mai den zweiten Online-Thementag der Konferenzen Continuous Lifecycle und ContainerConf 2021. Der "Monitoring and Observability Day" liefert Antworten auf die Herausforderungen, die Softwareentwicklerinnen, Softwareentwickler, DevOps, Admins und Site Reliability Engineers (SREs) beim Analysieren und Visualisieren der aus Metriken, Logs und Traces gesammelten Daten meistern müssen.

Highlights aus dem Programm:

  • Blindflug vermeiden: Observability für Microservices
  • Monitoring mit Service Meshes
  • Welche Tools sind die "richtigen"? – Observability Stacks im Vergleich
  • Survival-Training: Monitoring bis 1 000 000 Kubernetes-Cluster
  • Störfälle und Alerts schneller erkennen – und lösen

Wichtiges Praxis-Know-how zum automatisierten Testen in der Continuous Delivery Pipeline vermittelt bereits am 4. Mai 2021 der "Continuous Testing Day". Im Fokus steht dabei unter anderem die Frage, wo welche Tests sinnvoll sind, welche Tools und Frameworks dabei unterstützen und wie alles sicher implementiert wird.

Für den Monitoring and Observability Day gilt der Frühbucherrabatt von 149 Euro (alle Preise zzgl. 19 % MwSt.) noch bis 26. April 2021. Der Continuous Testing Day lässt sich alleine zum regulären Preis von 199 Euro buchen. Wer jedoch Tickets für beide Konferenztage reserviert, spart 50 Euro auf den Gesamtpreis und zahlt für das Kombiticket 299 Euro.

Ergänzend zum Vortragsangebot stehen außerdem zwei separate Workshops zur Auswahl: Der erste ("Microservices – Architekturen und Technologie") findet am 10. und 11. Mai 2021 jeweils am Vormittag statt, der zweite ("Monitoring innerhalb von Kubernetes") ist für den 15. Juni geplant. Beide kosten jeweils 449 Euro. Wer im Team teilnehmen möchte, kann von Gruppenrabatten profitieren. Auch Studenten können auf Anfrage einen günstigeren Zugang erhalten.

Wer sich für das das Programm der beiden Thementage interessiert, besucht am besten die Website.

(map)