Fujifilm instax Link Wide: Smartphone-Drucker mit breitem Format

Fujifilm stellt einen Smartphone-Drucker im Wide-Format vor. Mit der dazugehörigen App verwandeln sich Fotos auch in Post- oder Visitenkarten.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 10 Beiträge
Von
  • Christine Bruns

Der instax Link Wide Printer ist das jüngste Mitglied der Fujifilm Sofortbild-Familie. Mit der dazugehörigen App "instax Wide" drucken Nutzer nicht nur Bilder vom Smartphone aus, sondern können Collagen erstellen, Zeichnungen oder QR-Codes einbauen oder in der App integrierte Layouts mit eigenen Fotos bestücken. Die Software ist für iOS und Android verfügbar und ermöglicht es außerdem, aus einer Videosequenz ein einzelnes Bild auszuwählen und dieses auszudrucken. Natürlich lassen sich auch Fujifilm-Kameras wie die X-T4 mit dem Drucker verbinden.

In die Hosentasche passt der Wide-Drucker nicht. Er ist circa drei Zentimeter dick, zwölf Zentimeter hoch und 14 Zentimeter breit. Auf seiner Vorderseite befindet sich ein einziger Knopf, über den er an- und ausgeschaltet wird. Am modern designten Gehäuse findet der Nutzer lediglich eine Ladebuchse auf der Unterseite, eine seitliche Schlaufenhalterung und das Fach für die Filmkassette auf der Rückseite sowie den Auswurfschacht für die Fotos.

Post oder Visitenkarte

Die größte Stärke des Druckers liegt im instax Wide-Format. Das "große" Querformat zeigt die Bilder auf rund sechs mal zehn Zentimetern Bildgröße. Die Sofortbildrahmen sind etwas größer, ungefähr elf mal 8,5 Zentimeter. Der Vorteil liegt darin, dass die Bilder Platz bieten, daher integriert der Hersteller in der neuen App viele Personalisierungsoptionen. So können QR-Codes in vier unterschiedlichen Varianten genutzt werden: mit Webadresse, mit hinterlegter Ortsangabe in Form einer Karte, mit Audio- oder Textnachricht.

Verschiedene Vorlagen für Collagen oder Layouts ermöglichen die Gestaltung der Bilder in Form einer Postkarte. Auch eigene Zeichnungen oder Motive, die man unterwegs grafisch einfangen kann, lassen sich in der App aufnehmen, freistellen und ins Bild integrieren.

Der Fujifilm instax Link Wide soll am 22. Oktober in den Handel kommen und dann 150 Euro kosten. Es gibt ihn in den Farben Ash White und Mocha Gray. Zusätzlich zu dem neuen Drucker gibt es die Wide-Sofortbilder als Edition mit schwarzen Rahmen. Die Packung mit zehn Bildern soll ebenfalls ab dem 22. Oktober erscheinen und dann für 11 Euro zu haben sein.

Mehr von c't Fotografie Mehr von c't Fotografie

(cbr)