Gaming-PCs bei Aldi: GeForce RTX 3070 und Achtkern-CPU für 1600 Euro

Aldi nimmt zwei Desktop-PCs ins Programm auf, die sich zum Spielen eignen. Einer davon erscheint bei der derzeitigen Grafikkartenlage besonders attraktiv.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 141 Beiträge

(Bild: Medion)

Von
  • Mark Mantel

Ab Ende November verkauft Aldi deutschlandweit zwei Desktop-PCs des Herstellers Medion mit leistungsstarken Prozessoren und GeForce-Grafikkarten, die sich auch zum Spielen in hohen Auflösungen und Grafikdetails eignen. Insbesondere das günstigere der beiden Modelle, der Erazer Engineer X10, erscheint mit einem Preis von 1600 Euro für die heutige Zeit attraktiv.

Medion kombiniert in dem PC Intels Achtkern-CPU Core i7-11700 und eine GeForce RTX 3070. Allein für Letztere würde man aufgrund der schlechten Liefersituation derzeit mindestens 1000 Euro im Handel bezahlen. Die CPU gehört zwar nicht der neuesten Alder-Lake-Generation an, eignet sich aber trotzdem zum Spielen.

Zusätzlich zum Core i7-11700 und GeForce RTX 3070 sitzen in dem In-Win-Gehäuse 301 eine 1 TByte große PCI-Express-SSD und 32 GByte DDR4-2933-RAM. Windows 11 Home ist vorinstalliert. Anschlussseitig gibt es unter anderem siebenmal USB, darunter viermal USB 3.2 Gen 1 (5 Gbit/s, früher USB 3.0 genannt) Typ A und einmal 3.2 Gen 2 (10 Gbit/s), HDMI 2.1, dreimal Displayport 1.4a und Gigabit-Ethernet. Drahtlos funkt der Erazer Engineer X10 in Wi-Fi-6-Netzen.

Aldi-PCs Medion Erazer Engineer X10 und Hunter X25 (6 Bilder)

Medion Erazer Engineer X10 (Bild: Medion)

Eine Leistungsklasse darüber kommt der Erazer Hunter X25 mit AMDs 12-Kern-Prozessor Ryzen 9 5900X und einer GeForce RTX 3070 Ti. Mit 2500 Euro ist das Preis-Leistungs-Verhältnis allerdings schlechter. Dafür baut Medion Markenkomponenten, etwa das MSI-Mainboard MPG X570 Gaming Edge Wifi, Seasonics 750-Watt-Netzteil Focus GX-750 und Alphacools Kompakt-Wasserkühlung Eisbaer 240 in dem In-Win-Gehäuse 101 ein. Hinzu kommen 32 GByte DDR4-3200-RAM von Kingston und eine 2 TByte große PCIe-SSD mit vorinstalliertem Windows 11 Home.

Aldi Nord und Aldi Süd haben inzwischen einen gemeinsamen Onlineshop, über den man die beiden Gaming-PCs ab dem 25. November um voraussichtlich 7 Uhr morgens bestellen kann.

(mma)