Geräteverwaltung für Unternehmen: Apple kauft Fleetsmith

Apple scheint ein Komplettpaket für die Verwaltung von iPhones, iPads und Macs zu schnüren. Bestandskunden von Fleetsmith beklagen Funktionsschwund.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: Fleetsmith)

Von

Apple hat ein auf Mobilgeräteverwaltung spezialisiertes Startup übernommen. Man sei nun "Teil von Apple", teilte die Firma Fleetsmith mit, ohne weitere Details zu der Übernahme zu nennen. Zu Kaufpreis und Apples Plänen liegen bislang keine Informationen vor. Man habe Fleetsmith mit dem Ziel gegründet, die Ansprüche von IT-Abteilungen in Hinblick auf Verwaltung und Sicherheit zu erfüllen, ohne dabei die Gerätenutzung für den Mitarbeiter zu beeinträchtigen, so die Gründer des Startups.

Fleetsmith will die Mobilgeräteverwaltung (Mobile Device Management – MDM) offenbar weiterführen, sowohl für Bestands- als auch Neukunden, heißt es in der Mitteilung. Der Dienst soll die Geräteeinrichtung und Konfiguration automatisieren ebenso wie das Einspielen von Software- und Sicherheits-Updates. Zudem bietet Fleetsmith eine "Flottenverwaltung", um verwaltete Geräte im Blick zu behalten.

Kurz vor der Übernahme entfernte Fleetsmith offenbar bestimmte Funktionen, wie Kunden in Foren beklagen, so lasse sich plötzlich ein Katalog mit Dritt-Software nicht mehr verwalten und aktualisieren. Auch war es offenbar vorübergehend plötzlich nicht mehr möglich, Bash-Skripte auf Geräte von Mitarbeitern zu übertragen, bemängelten Nutzer – diese Funktionalität sei aber wiederhergestellt worden. Warum es zu den plötzlichen Änderungen kurz vor Bekanntgabe der Übernahme kam, bleibt vorerst offen.

Mit dem Apple Business Manager (ABM) stellt Apple bereits ein Web-basiertes Tool zur Konfiguration und Verwaltung der Mobilgeräte bereit. Es ist bislang allerdings dafür ausgelegt, mit der vom jeweiligen Unternehmen genutzten Mobilgeräteverwaltung zusammenzuspielen. Mit Fleetsmith hätte Apple nun eine eigene Mobilgeräteverwaltung im Angebot und könnte ein neues Komplettpaket für den Einsatz seiner Hardware in Unternehmen und anderen Organisationen schnüren.

(lbe)