GitHub Docs: GitHub hat seine Dokumentationsseiten zusammengeführt

Die neue Anlaufstelle der docs.github.com führt die bisher getrennten Supportbereiche für Anfänger und Community-Entwickler zentral zusammen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: GitHub Docs)

Von

Der Versionsverwaltungsdienst GitHub hat eine neue Plattform für die Dokumentation sämtlicher Produkte vorgestellt: docs.github.com soll die Seiten help.github.com sowie developer.github.com ablösen, die bislang Grundlagenwissen für Neulinge und Informationen für fortgeschrittene Nutzer der GitHub-Community separat bereitstellten und diese beiden Gruppen getrennt voneinander ansprachen.

Die neue Plattform führt die gesammelten Inhalte beider Seiten in vereinheitlichter Gestaltung zusammen. Nutzer können laut der Ankündigung ab sofort von der neuen Seite aus zentral auf alle Inhalte zugreifen. Zur Zeit steht das Angebot neben Englisch auch in den Sprachen Japanisch, vereinfachtem Chinesisch, Brasilianischem Portugiesisch und Spanisch zur Verfügung. Weitere Sprachversionen seien in Planung.

Mehr Informationen lassen sich dem Blogeintrag bei GitHub entnehmen. Die neue Plattform ist unter docs.github.com bereits online gegangen. Zuletzt hatte GitHub mit Super Linter ein Tool zur Analyse von Quellcode vorgestellt. Neben GitHub gibt es als Alternative zum Versionsverwalten auch die Open-Source-Plattform GitLab. Die beiden Dienste hat Mirco Lang in den Tipps und Tricks von heise Online unter die Lupe genommen und ihre Unterschiede herausgearbeitet.

(sih)