Alert!

Google Chrome: Sicherheitsupdate für Desktop-Versionen des Browsers verfügbar

Abgesichert ins neue Jahr: Google hat Chrome für Win, macOS und Linux gegen mehrere Schwachstellen gewappnet. Auch die Android-Fassung wurde aktualisiert.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 9 Beiträge

(Bild: heise online (Collage))

Update
Von
  • Olivia von Westernhagen

Google hat die ersten Sicherheitsupdates für seinen Webbrowser Chrome in 2021 veröffentlicht. Das gestrige "Stable Channel Update" hat die Browser-Ausgaben für Windows, Linux und macOS auf die Version 87.0.4280.141 angehoben. Sie umfasst insgesamt 16 sicherheitsrelevante Fixes

Die neue Chrome-Version 87.0.4280.141 soll laut Google in den kommenden Tagen und Wochen für alle Nutzer verfügbar gemacht werden. Nutzer können das Update via Auto-Update beziehen oder den Browser manuell über den Menüpunkt "Hilfe"--> "Über Google Chrome" auf den neuesten Stand bringen.

Update 12.01.21, 10:35: Auch Microsofts Chromium-basierter Edge wurde inzwischen aktualisiert und liegt jetzt in Version 87.0.664.75 vor. Weitere Details sind Microsofts Übersicht über Edge-Sicherheitsupdates zu entnehmen.

Wie gewohnt nennt die Release-Ankündigung für die neuen Chrome Desktop-Versionen nur wenige Details zu den Sicherheitslücken. Die gibt es in der Regel erst dann, wenn die meisten Nutzer das Update erhalten haben. Auf diese Weise soll das Risiko aktiver Angriffe auf noch ungeschützte Systeme minimiert werden. Bis dahin beschränkt sich Google auf eine kurze Auflistung jener Lücken, die von externen Sicherheitsforschern entdeckt wurden. 12 davon wurden mit der Risikoeinstufung "High" und eine mit "Medium" bewertet.

Auch Chrome für das mobile Betriebssystem Android hat ein Update erhalten: Version 87.0.4280.141 soll in den nächsten Wochen via Google Play verfügbar gemacht werden. Die Aktualisierung umfasst allerdings keine Sicherheitsupdates, sondern nimmt laut der separaten Release-Ankündigung zu Chrome 87.0.4280.141 für Android lediglich Stabilitäts- und Performance-Verbesserungen am mobilen Browser vor.

Auch Firefox wurde gegen Schwachstellen abgesichert:

Lesen Sie auch

Siehe dazu auch:

(ovw)