Google Fotos: Keine automatische Sicherung von Messenger-Geräteordnern mehr

Google Fotos sichert nicht mehr automatisch Medien von Messenger-Geräteordnern unter Android und iOS – wegen knapper Ressourcen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 13 Beiträge

(Bild: heise online)

Von

Google hat die automatische Sicherung von Fotos und Videos von Messenger-Apps wie WhatsApp, Messages und Kik unter Android und iOS deaktiviert. Google begründet die partielle Abschaltung von Backup & Sync für Messenger-Geräteordner mit dem Einsparen von Ressourcen.

Wie aus einem Support-Beitrag von Google Photos Help hervorgeht, würden Menschen in Zeiten von COVID-19 mehr Fotos und Videos teilen. Um Internet-Ressourcen zu sparen, habe sich das Unternehmen zu diesem Schritt entschlossen. Wie es weiter heißt, kann die Funktion wieder in der Google-Fotos-App in den Einstellungen unter "Google Backup & Sync – Geräteordner sichern" für einzelne Messenger-Geräteordner aktiviert werden. Bereits gesicherte Medien sind von den Maßnahmen nicht betroffen. Sie bleiben auf Google Fotos gespeichert.

Die Benutzer von Google Fotos sollen in den nächsten Tagen über den Umstand in einer Mitteilung informiert werden.

(olb)