Google Maps: Neue Widgets und Dunkelmodus jetzt auch für iOS-Nutzer

Google erweitert seinen Karten-Dienst um Widgets, eine in iMessages integrierte Live-Standort-Funktion und den Dunkelmodus.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: achinthamb/Shutterstock.com)

Von
  • Marie-Claire Koch

Google kündigt iOS-Nutzern für seinen Online-Kartendienst drei neue Funktionen an. Sie können demnächst ihren Live-Standort direkt in iMessage teilen, neue Widgets konfigurieren und auch in den Dunkelmodus wechseln.

In einem Blogbeitrag kündigt Google die neuen Funktionen für die kommenden Wochen an. Zukünftig kann der Live-Standort direkt aus dem Apple-Nachrichtendienst iMessage geteilt werden. Bis zu drei Tage kann so der Standort geteilt werden, um für mehr Sicherheit zu sorgen – in der Standardeinstellung ist eine Stunde vorgesehen. So können beispielsweise Freunde oder Familienmitglieder den Standort sehen und intervenieren, sollte die Standort teilende Person plötzlich eine außerplanmäßige Route eingeschlagen haben.

Ein direkt auf dem Homescreen platziertes neues Steuerelement "Nearby Traffic" ermöglicht einen schnelleren Zugang zu Verkehrsinformationen in der näheren Umgebung. 2016 wurde bereits eine Funktion mit Informationen zur lokalen Verkehrslage eingeführt, die im Unterschied zur Neuerung Verkehrsinformationen auf dem Sperrbildschirm einblendete. Durch ein weiteres, neues Steuerelement kann zu den häufig besuchten Zielen oder Lieblingsorten navigiert werden.

In naher Zukunft soll der "Dark Mode" auch in Google Maps für iOS erhältlich sein, für Android gibt es ihn schon seit Anfang des Jahres. Durch das Update verspricht Google iPhone-Besitzern neben geschonten Augen auch einen sparsameren Akkuverbrauch. Ende vorigen Jahres hatte Google bei Benutzeroberflächen für smarte Displays unter anderem einen optionalen Dunkelmodus eingeführt.

(mack)