zurück zum Artikel

Google Stadia unterstützt Samsung Galaxy S21 und Note20

Jörg Wirtgen

(Bild: Google)

Der Cloud-Gaming-Dienst streamt nun auch auf Samsungs Top-Smartphones der S- und Note-Serie – die faltbaren Fold und Flip fehlen aber weiter.

Der Spiele-Streaming-Dienst Google Stadia hat nun auch die Top-Smartphones von Samsung zertifiziert, das Galaxy S21, S21+ und S21 Ultra sowie das Note20 und Note20 Ultra. Bislang umfasste die Zertifizierung von Samsung nur die älteren S8 bis S10, Note 8 bis Note 10 und einige Tablets.

Es fehlen aber weiterhin die faltbaren Smartphones von Samsung, das Galaxy Z Fold3 [1] und Flip3, samt ihrer Vorgänger. Auf Googles deutscher Support-Seite [2] waren die S21 und Note20 am Sonntagmittag noch nicht aufgeführt, auf der englischen [3] hingegen schon.

Mehrere Dutzend Smartphones und Tablets anderer Hersteller sind ebenfalls Stadia-zertifiziert, darunter alle Google-Modelle ab Pixel 2, alle OnePlus-Modelle ab dem 5 und etwas unspezifischer "Apple iPhone und iPad" sowie die Gaming-Smartphones Asus ROG Phones. Zudem unterstützt Stadia PCs und Streamingboxen und -sticks wie Chromecast, Nvidia Shield TV und Xiaomi Mibox.

Google Stadia ist einer der Cloud-Gaming-Dienste, bei denen die Spiele auf Serverfarmen der Betreiber laufen und das Spielgeschehen fertig gerendert an die Endgeräte gestreamt werden. Einen Vergleich von Nvidia GeForce Now, Sony PS Now, Google Stadia und Microsoft Xbox Cloud [4] hat heise+ veröffentlicht.

(jow [5])


URL dieses Artikels:
https://www.heise.de/-6195688

Links in diesem Artikel:
[1] https://www.heise.de/tests/Samsung-Galaxy-Z-Fold3-Falt-Smartphone-mit-5G-und-Wasserschutz-im-Test-6178374.html
[2] https://support.google.com/stadia/answer/9578631?hl=de
[3] https://support.google.com/stadia/answer/9578631?hl=en
[4] https://www.heise.de/tests/Cloud-Gaming-Dienste-im-Vergleichstest-So-gut-funktioniert-Spiele-Streaming-6179219.html?seite=all
[5] mailto:jow@ct.de