Google kooperiert für Knowledge Panels mit dem Bundesgesundheitsministerium

In Googles Knowledge Panels erscheinen künftig auch Informationen zu Gesundheitsthemen, die vom Bundesgesundheitsportal stammen.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag

(Bild: Screenshot Google-Suche nach dem Schlagwort "Grippe".)

Von
  • Eva-Maria Weiß

Grippe, Migräne, Allergien und weitere etwa 160 Gesundheitsthemen bekommen bei Google einen sogenannten Knowledge Panel. Die Infokästen, die am Desktop auf der rechten Seite und mobil unter den Anzeigen in hellgrün markiert erscheinen, werden ab sofort auch in Kooperation mit dem Bundesgesundheitsministerium bestückt.

Die Antworten stammen aus dem Nationalen Gesundheitsportal "gesund.bund.de". Dies wird unter dem Kasten samt eines Links zu der Seite mit gesuchter Krankheit und dort vorhandenen weiterführenden Informationen angegeben. Nicht bei jeder Suchanfrage erscheint auch ein Knowledge Panel. Gibt man etwa die Schlagworte "Grippe" und "Grippe Symptome" ein, taucht dieses auf, bei der Frage nach der Dauer einer Grippe kommen ausschließlich andere Suchergebnisse. Was freilich an der nur ungenauen Antwortmöglichkeit liegen mag. In einer Vorschau angezeigte Auszüge von anderen Seiten, die nicht in der Kopfzeile grün hinterlegt sind, stammen aus ungeprüften Quellen. Sie werden von Google nach einem nicht näher bekannten Muster ausgewählt, das ungefähr auf der effektivsten Beantwortung einer Suchanfrage basiert.

Lesen Sie auch

"Mit dem Nationalen Gesundheitsportal wollen wir Bürgerinnen und Bürger auch jenseits von Corona zu Fragen rund um ihre Gesundheit informieren. Dabei hilft die Zusammenarbeit mit Google", wird Gesundheitsminister Jens Spahn in einer Pressemitteilung zitiert. Das Portal bietet Informationen zu den häufigsten Krankheitsbildern, aber auch zu Themen wie Pflege, Prävention und Digitalisierung. Weitere Bereiche sollen folgen.

Auch Google lobt die Zusammenarbeit: "Immer mehr Menschen nutzen Google, um verlässliche Informationen zu Symptomen oder Krankheiten zu finden – und die Knowledge Panels für Gesundheitsthemen auf Basis des Nationalen Gesundheitsportals erfüllen genau diese Nachfrage", sagt der Vicepresident Google Zentral-Europa, Philipp Justus. Die Google-Trends aus Deutschland zeigten, dass die Suchanfragen zu Gesundheitsthemen in den vergangenen zwei Jahren kontinuierlich um 19 Prozent gestiegen sind. Der Suchbegriff "Symptom" habe sogar einen Anstieg von 84 Prozent erlebt. Seit April ist um 5 Prozent häufiger nach "Migräne" und 9 Prozent häufiger nach "Allergie" gesucht worden.

(emw)