Google poliert Android TV und Play Store für Wear OS auf

Google erweitert Android TV um eine Watchlist und eine Swipe-Funktion zur Verbesserung der Vorschläge. Auch für Wear OS gibt es kleine Neuerungen.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 2 Beiträge

(Bild: Google)

Von
  • Daniel Herbig

Google hat neue Funktionen für sein TV-Betriebssystem Android TV angekündigt. Zu den neuen Features gehört eine neue Watchlist, zu der Nutzerinnen und Nutzer nun Filme und Serien hinzufügen können. Dazu müssen sie lange auf einen Inhalt im Entdecken-Tab drücken, und dann im folgenden Menü "Zur Watchlist hinzufügen" auswählen.

Die Watchlist selbst taucht ebenfalls in der Entdecken-Ansicht auf und kann zusätzlich von anderen Geräten wie Handys oder Laptops gepflegt werden. Ebenfalls neu ist eine Funktion, mit denen man durch Wischgesten einen Algorithmus über die eigenen Vorlieben belehren kann: In der Entdecken-Übersicht findet sich ein Button zur Verbesserung der vorgeschlagenen Inhalte. Wählt man diesen aus, wird man mit verschiedenen Filmen und Serien konfrontiert, denen man entweder den Daumen hoch oder den Daumen runter geben kann. Android TV merkt sich diese Vorlieben und passt auf ihrer Basis die künftigen Vorschläge an, erklärt Google in einem Blog-Eintrag.

Trailer spielt Android TV künftig automatisch ab. Wer das deaktivieren möchte, kann die Funktion in den Geräteeinstellungen abschalten. Alle diese Funktionen gibt es bereits bei Google TV, einer speziellen Oberfläche auf Basis des Betriebssystems Android TV. Künftig lassen sie sich bei allen Android TVs nutzen.

Lesen Sie auch

In einem weiteren Blog-Eintrag hat Google außerdem neue Features für den Play Store angekündigt, von der Uhren mit dem Smartwatch-Betriebssystem Wear OS profitieren sollen. Neue Filter im Play Store sollen dabei helfen, Apps und Zifferblätter für die smarten Uhren zu finden.

Google will im Play Store künftig außerdem kuratierte Listen beliebter Anwendungen für Smartwatches anbieten. Diese Funktionen stehen auch auf dem Smartphone, das mit der Uhr verknüpft ist, zuir Verfügung. Außerdem überarbeitet Google den Look des Play Stores, wenn man ihn direkt von der Smartwatch abruft. Dadurch soll es einfacher werden, durch den App-Store auf den kleinen Displays von smarten Uhren zu navigieren. Wichtige Informationen sollen dabei in Karten angezeigt werden, die einfacher zu lesen sind.

(dahe)