Google schließt Fitbit-Übernahme ab

Fitbit gehört nun zu Google: Nach der EU-Genehmigung hat der Suchmaschinenriese den 2,1 Milliarden US-Dollar schweren Deal abgeschlossen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 7 Beiträge

(Bild: dpa, picture alliance / Britta Pedersen/dpa)

Von
  • Daniel Herbig

Die Übernahme von Fitbit durch Google ist abgeschlossen. Das teilte der Tech-Konzern in einem Blog-Eintrag mit. EU-Wettbewerbshüter hatten im Dezember grünes Licht für den 2,1 Milliarden US-Dollar schweren Deal gegeben, der von Datenschützern schwer kritisiert worden war.

Sorgen macht Datenschützern besonders der Umgang von Google mit den Daten, die Fitbit vorliegen. Als Anbieter von Fitness-Wearables hat Fitbit einen großen Schatz an Gesundheitsdaten, die durch die Übernahme zu Google wechseln.

Die EU-Wettbewerbshüter hatten ihre Zustimmung daher an mehrere Bedingungen geknüpft, die den Missbrauch dieser Daten durch Google verhindern sollen. So darf Google die Fitbit-Daten etwa nicht zur Optimierung seines Anzeigengeschäfts nutzen. Außerdem müssen Nutzer die Möglichkeit bekommen, die Verwendung der Daten für Dienste Google Maps oder Youtube zu verbieten.

An diese Bedingungen will Google sich halten, bekräftigt Hardware-Chef Rick Osterloh nun in dem Blog-Eintrag. "Bei dem Deal ging es immer um Geräte, nicht um Daten", schreibt Osterloh. Weiterhin will Google sicherstellen, dass auch die Fitness-Geräte unabhängiger Hersteller weiterhin reibungslos mit Google Mobilbetriebssystem Android zusammenarbeiten können. Auch externe Gesundheits- und Fitness-Apps sollen nach wie vor mit dem Fitbit-Account verknüpft werden können.

Fitbit-CEO James Park betonte außerdem in einem Statement, dass Fitbit-Produkte auch in Zukunft mit Apples Betriebssystem iOS funktionieren werden. Die Übernahme durch Google ermögliche es Fitbit, weitere Innovationen zu entwickelt und bessere Produkte zu bauen.

Lesen Sie auch

Google hatte im November 2019 Pläne zur Übernahme von Fitbit bekanntgegeben. Das Unternehmen gilt als Pionier im Bereich der Gesundheits- und Sport-Wearables. Weltweit haben Fitbit-Produkte laut Google 29 Millionen aktive Nutzer.

(dahe)