Groupware: BlueMind 4.5 jetzt mit Videokonferenzen

BlueMind überarbeitet mit Version 4.5 ihre Groupware: Für Anwender und Admins gibt es viele Änderungen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: Andrey_Popov / Shutterstock.com)

Von
  • Nicole Bechtel

Mit Version 4.4 und 4.5 aktualisiert das französische Unternehmen BlueMind seine Open-Source-Groupware mit dem gleichlautenden Namen. Anwender können nun in 4.5 Videokonferenzen mit Jitsi und StarLeaf einbinden und sie auch mit Terminen im Kalender verknüpfen.

Neuerungen gibt es auch im E-Mail-Bereich. Die bislang unter "Öffentliche Ordner" angezeigten freigegebenen Postfächer erscheinen nun in der Outlook-Hauptstruktur. Außerdem sind die Anzeigen für gelesene und ungelesene Nachrichten von gemeinsamen Postfächern vereinheitlicht. Gelesene E-Mails eines Nutzers markiert die Software dann auch in der Ansicht anderer Nutzer als gelesen. Das soll Anwendern entgegenkommen, die bislang andere E-Mail-Systeme nutzten und mit deren Umgebung vertraut sind. Allerdings haben Admins darauf keinen Einfluss mehr.

Um den laufenden Betrieb zu stabilisieren, hat das Unternehmen an der störungsfreien Wartung gearbeitet. Diese läuft parallel im Hintergrund. Admins überblicken die über einen Task gesteuerte Wartung und können sie deaktivieren. Außerdem blockieren Updates nicht mehr die Software. Ein automatisches Hot-Update-System führt nun die Wartungsarbeiten durch.

Für Admins hält BlueMind 4.4 neue Werkzeuge bereit: So lassen sich nun Monitoringdaten in einer grafischen Konsole anzeigen und Zeitzonen für eine bestimmte Domäne festlegen. Weitere Hinweise gibt das Changelog. Als freie Groupware-Software steht BlueMind unter der GNU Affero General Public License v3.

Mehr von iX Magazin Mehr von iX Magazin

(nb)