HMD Global: Deutsche Bahn bekommt Nokia-Smartphones und -Tablets

Die Deutsche Bahn bestellt 12.000 Nokia-Smartphones und 15.000 -Tablets bei HMD Global. Das ist der größte Einzelauftrag, den HMD Global bisher bekommen hat.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 169 Beiträge
Digital im Regio

"Dieser Zug kann mehr - Digital im Regio" / Anschrift an einem Dosto von DB Regio Nordost

(Bild: MediaPortal der Deutschen Bahn)

Von
  • Bernd Mewes

Die Fernverkehrssparte der Deutschen Bahn bekommt 12.000 neue Nokia-Smartphones und 15.000 neue Nokia-Tablets. Der Entwickler HMD Global sichert für die bestellten Geräte vier Jahre lang monatliche Sicherheitsupdates und drei Softwareupgrades zu, meldet das Presseportal. Den Angaben zufolge ist das der größte Einzelauftrag für das finnische Unternehmen.

Die Geräte – Smartphones mit der Bezeichnung X20 und T20-Tablets – sind von Google "Android Enterprise Recommended" (AER) verifiziert und damit für den professionellen Einsatz in Unternehmen empfohlen. Die Deutsche Bahn und HMD Global arbeiten seit etwa zwei Jahren zusammen. Das bezog sich bisher auf den Austausch einzelner Geräte. HMD Global bezeichnet den Auftrag als einen großen Vertrauensbeweis.

Bezüglich der in der Ausschreibung der Deutschen Bahn enthaltenen Anforderungen setzte sich HMD Global gegenüber seinen Marktbegleitern ab. 2013 kaufte Microsoft Nokias Kerngeschäft, das 2016 wiederum von HMD Global übernommen wurde. Nach einem Patentstreit der Firma VoiceAgeEVS LLC bietet HMD Global seit April dieses Jahres "neue Versionen" – mit angepasster Software – seiner Nokia-Smartphones an.

Die Finnen wollen laut Mitteilung den CO₂-Emissionen ihrer Geräte mit dem Pflanzen neuer Bäume entgegenwirken. Die Deutsche Bahn kündigte vergangenen Sonntag den Verkauf des sogenannten 9-Euro-Tickets an, mit dem Fahrgäste ab Juni den öffentlichen Nahverkehr bundesweit nutzen können. Der Teil des von der Regierung initiierten Entlastungspaket soll zugleich als Schnupperangebot dienen, um "Menschen für die klimafreundliche Schiene zu begeistern".

(bme)