Hardware-Details zu den neuen iPads

Apple hält sich wie üblich bedeckt, was die RAM-Ausstattung seiner Tablets anbelangt. Nun sind genauere Informationen durchgesickert.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 27 Beiträge
iPad mini der sechsten Generation.

Das iPad mini 6 liefert ein vollflächiges Display. Touch ID sitzt im Sleep/Wake-Knopf.

(Bild: Apple)

Von
  • Ben Schwan

Endlich hat Apple sich erbarmt und sein iPad mini auf einen technisch aktuellen Stand gebracht. Das kompakte Tablet kommt nun mit einem 8,3 Zoll großen, vollflächigen Bildschirm, Apples aktuellem A15-SoC, einer 12-Megapixel-Kamera vorne und hinten und weiteren interessanten Neuerungen wie der Unterstützung des Apple Pencil 2. Der Hersteller nennt allerdings einmal mehr nicht alle Details zur Hardware. Die sickern nun durch.

So gönnt Apple dem iPad mini 6 offenbar etwas mehr RAM, wie MacRumors erfahren hat. Statt 3 GByte wie beim Vormodell mit altem Design und A12-SoC sollen es nun immerhin 4 GByte sein. Das entspricht dem RAM-Ausbau des aktuellen iPad Air 4, das dem iPad mini 6 wohl als Vorbild gedient hat – etwa bei der Verwendung eines kompakten Touch-ID-Fingerabdrucksensors im Sleep/Wake-Knopf. Apple liefert allerdings bei anderen Modellen mittlerweile signifikant mehr Hauptspeicher. So kann man das iPad Pro M1 mittlerweile mit bis zu 16 GByte RAM bestellen, was wirklich für Profi-Anwendungen reichen sollte. Der 5G-Funkchip im iPad mini 6 unterstützt im Gegensatz zum aktuellen iPad Pro kein mmWave, was allerdings sowieso nur in den USA funktioniert(e).

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

RAM-Details gibt es nun auch zum iPad der neunten Generation. Apples Einsteiger-Tablet mit 10,2 Zoll, dessen Design sich nicht verändert hat, dafür nun aber mit A13-SoC (aus dem iPhone 11) kommt, bleibt laut dem Bericht bei 3 GByte RAM. Alle Angaben beruhen auf Infos, die sich aus der aktuellen Betaversion von Apples Entwicklungsumgebung Xcode 13 auslesen lassen, so MacRumors. Diese hatten sich in der Vergangenheit als zuverlässig erwiesen.

Das iPad mini 6 ist aktuell bereits vorbestellbar, die Lieferzeiten sind aber längst in den Oktober gerutscht. Das Modell wird in den zwei Speichergrößen 64 und 256 GByte angeboten, zudem kann man zwischen WLAN und 5G wählen. Apple bietet vier Farben: Spacegrau, Rosé, Violett und "Polarstern". Die Hardware wiegt mit 5G maximal 297 Gramm. Passende Hüllen bietet Apple auch, allerdings keine Tastaturen aus der Magic-Keyboard-Serie – die wären dem Hersteller wohl zu klein geworden. (bsc)