Hickhack um Xbox Live Gold: Free2Play-Spiele künftig ohne Online-Abo

Erst wollte Microsoft die Preise für Xbox Live Gold erhöhen, dann folgte Kritik aus der Community. Nun rudert das Unternehmen zurück.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 12 Beiträge
Xbox Controller

(Bild: Microsoft)

Von
  • Daniel Herbig

Die Preise für Microsofts Online-Abo Xbox Live Gold bleiben unverändert. Das gab das Unternehmen in einem Blogeintrag bekannt, nachdem zuvor angekündigte Preissteigerungen in der Community für Ärger gesorgt hatten. "Wir haben gestern einen Fehler gemacht und ihr lagt mit eurer Kritik vollkommen richtig", schreibt Microsoft in dem Eintrag.

Um wieder Pluspunkte bei der Community zu sammeln, machte Microsoft ein weiteres Zugeständnis: Free2Play-Titel kann man künftig auch ohne Abonnement von Xbox Live Gold spielen. Bei der Konkurrenz von Playstation und Nintendo ist das bereits möglich, auf Xbox-Konsolen soll das System "so schnell wie möglich" umgestellt werden.

Xbox Live Gold ist ein Online-Abonnement, das zum Spielen von Mehrspieler-Modi auf Xbox-Konsolen notwendig ist. Wer nur in den Einzelspielmodi unterwegs ist, benötigt kein Xbox-Live-Gold-Abo – sobald man sich aber in einen Mehrspielermodus stürzen will, muss man für das Abonnement zahlen. Bisher war das auch bei Free2Play-Titeln der Fall.

Wie bei Sonys Playstation Plus und Nintendos Nintendo Online können Free2Play-Spiele wie "Fortnite" oder "Destiny" künftig aber auch auf Xbox-Konsolen kostenlos online gespielt werden. Auch Microsofts kommendes "Halo: Infinite" wird als kostenfreie Mehrspieler-Variante veröffentlicht.

Microsoft hatte am Freitagabend eine Preissteigerung für sein Online-Abonnement angekündigt. Das Monatsabo sollte von 7 auf 9 Euro steigen, die dreimonatige Mitgliedsschaft von 20 auf 24 Euro. Beim Halbjahresabo sollten die Kosten von 40 auf 48 Euro steigen. Alternativ können Nutzer Xbox Live Gold als Teil des größeren Microsoft-Abos Game Pass beziehen, das unter anderem zahlreiche Gratis-Spiele enthält.

"In regelmäßigen Abständen beurteilen wir den Wert und die Preismodelle unserer Services, um auf Veränderungen in den jeweiligen Märkten einzugehen und weiterhin in die Xbox-Community zu investieren", hatte Microsoft die Preiserhöhung begründet. Den Rückzieher erklärt Microsoft nun mit Feedback aus der Community. In den sozialen Medien und Spieleforen hatten sich viele Spieler über die Preiserhöhungen beschwert.

Die aktuellen und zukünftigen Preise für Xbox Live Gold in der Übersicht:

Deutschland

  • 1 Monat für 7 Euro
  • 3 Monate für 20 Euro
  • 6 Monate für 40 Euro

Österreich

  • 1 Monat für 9 Euro
  • 3 Monate für 20 Euro
  • 6 Monate für 40 Euro

(dahe)