Honda Gold Wing ab Juni mit Android Auto

Hondas Supertourer Gold Wing erhält ein Software-Update, das neben kleinen Verbesserungen vor allem Android Auto enthält.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 81 Beiträge

(Bild: Buenos Dias)

Von

Hondas GL 1800 Gold Wing erhält im Juni ein Software-Update, das Android Auto auf das Infotainment-System bringt. Honda bietet das System für alle Gold Wings des Modelljahrgangs ab 2018 an (ausgeliefert ab Oktober 2017). Der Kunde muss zur Installation in die Werkstatt fahren, Software-Updates dauern üblicherweise jedoch unter 20 Minuten. Die Software an sich ist kostenlos, es können jedoch Werkstattkosten dazukommen. Es bietet sich also an, das Update im Rahmen eines ohnehin anstehenden Werkstattbesuchs zu erledigen. Es enthält außer Android Auto kleine Verbesserungen am Onboard-Navi und am Soundsystem.

Die Gold Wing kann seit dem 2018er-Modell bereits Apple CarPlay. Dazu muss das iPhone im Topcase an das dortige Kabel angeschlossen werden. Das wird laut Honda auch bei Android Auto so gelöst bleiben. Um diese Systeme nutzen zu können, braucht es obendrein einen Helm mit integriertem Bluetooth-Headset, der ans Infotainment-System gekoppelt wird.

Zum sicher kommenden "braucht keiner!" im Forum: Die gute Sprachsteuerung von Apple oder Google ist gerade am Motorrad eine große Hilfe gegenüber der wesentlich schlechteren Onboard-Systeme (sofern diese überhaupt Sprachbedienung anbieten). Außer Honda hat auch Harley-Davidson Apple CarPlay in die Touring-Angebote aufgenommen (siehe Test). Harley will Android Auto für 2021 fertig haben.

(cgl)