Humble Bundle für die Ukraine: Spendables Videospiel-Paket mit Hochkarätern

Nach itch.io hat auch Humble Bundle ein Games-Paket veröffentlicht, dessen Einnahmen in die Ukraine gespendet werden. 9 Millionen Euro wurden schon eingenommen.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 146 Beiträge

"Metro Exodus" ist Teil des neuen Humble Bundle, dessen Einnahmen für die Ukraine gespendet werden. Das Entwicklerstudio 4A Games hat einen Sitz in Kiew.

(Bild: 4A Games)

Von
  • Daniel Herbig

Der Videospiele-Store Humble Bundle bietet ein Software-Paket zum Kauf an, dessen Einnahmen komplett an Hilfsorganisationen für die Ukraine gespendet werden. Nutzerinnen und Nutzer zahlen mindestens 36,39 Euro für das Bundle, dem auch einige hochkarätige Spiele wie das vom ukrainischen Studio 4A Games entwickelte "Metro Exodus" angehören.

Bei diesem Preis handelt es sich um eine Mindestzahlung, jeder User kann individuell höhere Summen für das Bundle zahlen. Alle Einnahmen werden komplett an Hilfsorganisationen gespendet, die in der Ukraine aktiv sind – die Store-Betreiber nennen Razom for Ukraine, das International Rescue Committee und das International Medical Corps. Schon jetzt wurde das Bundle über 200.000 Mal verkauft und hat 9 Millionen Euro für die Hilfsorganisationen zusammengetragen.

Neben "Metro Exodus" gehören "Back4Blood", "Satisfactory", "Kerbal Space Program", "Quantum Break" und "Slay the Spire" zu den bekannteren Videospielen aus dem Paket. Auch "Starbound", "Crying Suns" und die "Amnesia"-Titel gehören zu der Sammlung, die laut Anbieter 120 Inhalte im Wert von 2500 US-Dollar bündelt. Teil des Pakets sind neben Videospielen auch Rollenspiel-Bücher und andere E-Books.

Die im Bundle erworbenen Spiele können in der Regel auf Steam eingelöst werden, andere Titel stehen lediglich auf alternativen Plattformen wie GOG oder dem Rockstar Games Launcher zur Verfügung. Die E-Books werden in den Formaten PDF, MOBI, und ePub verteilt.

Das Humble Bundle "Stand with Ukraine" wird noch bis Freitag angeboten. Bereits ausgelaufen ist ein Spenden-Paket des Humble-Konkurrenten itch.io, das vor zwei Wochen angeboten wurde: Für zehn Euro konnte man eine Bibliothek aus 600 Videospielen erwerben – dabei handelte es sich mit wenigen Ausnahmen um kleinere Indie-Titel. Auch Die Einnahmen aus dem itch.io-Paket sollen Hilfsorganisationen für die Ukraine zugutekommen. Mit dem Paket wurden 5,7 Millionen US-Dollar eingespielt.

Auch andere Spieleunternehmen, darunter Ubisoft und Epic Games, haben Spenden für die Ukraine angekündigt. Russland wird dagegen immer stärker vom Spielemarkt abgeschnitten: Unternehmen wie Sony, Microsoft, Electronic Arts, Activision Blizzard und CD Projekt bieten ihre Spiele und Stores nicht mehr oder nur noch eingeschränkt in Russland an.

(dahe)