Hybride Multi-Clouds: Red Hat und Nutanix starten Full-Stack-Plattform

Red Hat und Nutanix arbeiten künftig bei hybriden Multi-Cloud-Anwendungen zusammen. Ziel ist eine Full-Stack-Plattform bieten und ein verbesserter Support.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 2 Beiträge

(Bild: Sergey Nivens/Shutterstock.com)

Von
  • Carina Schipper

Durch eine neue Partnerschaft wollen Red Hat und Nutanix das Erstellen, Skalieren und Verwalten containerisierter und virtualisierter Cloud-nativer Applikationen vereinfachen. Das gelte sowohl für on-premises als auch für hybride Cloud-Umgebungen, so die Ankündigung. Künftig sollen sich Red Hat OpenShift und Red Hat Enterprise Linux auf der Nutanix Cloud Platform einschließlich des Betriebssystems Nutanix AOS und Hypervisors Nutanix AHV installieren und betreiben lassen.

Red Hat OpenShift ist dabei das erklärte Mittel der Wahl für Enterprise Full Stack Kubernetes auf der Nutanix Cloud Platform. Möchte man die Red Hat Enterprise Linux und Red Hat OpenShift auf einer hyperkonvergenten Infrastruktur (HCI) betreiben, steht dafür die Nutanix Cloud Platform einschließlich Nutanix AOS und Nutanix AHV zur Verfügung.

Als bevorzugte HCI-Plattform für Red Hat Enterprise Linux und Red Hat OpenShift gilt die Nutanix Cloud Platform. Zusätzlich verspricht Nutanix AHV als zertifizierter Hypervisor ab sofort volle Einbindung für Red Hat Enterprise Linux und OpenShift auf der Nutanix Cloud Platform.

Mithilfe einer gemeinsamen Entwicklungs-Roadmap und kontinuierlicher Tests wollen die Partner für robuste Interoperabilität sorgen. Bei Support-Anfragen sollen sich Kunden sowohl an Red Hat als auch an Nutanix wenden können. Weiterführende Informationen zur Kooperation finden sich in der offiziellen Pressemitteilung.

Mehr von iX Magazin Mehr von iX Magazin

(csc)