"Hyper Scape": Ubisoft entwickelt Battle Royale mit Höhenflug

Ubisoft hat einen neuen Battle-Royale-Shooter im Sci-Fi-Setting vorgestellt. "Hyper Scape" wird von den "Rainbow Six: Siege"-Entwicklern umgesetzt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 40 Beiträge

(Bild: Ubisoft)

Von

Ubisoft hat den Battle-Royale-Shooter "Hyper Scape" vorgestellt. Das Spiel wird von Ubisoft Montreal entwickelt, dem Studio hinter dem erfolgreichen "Rainbow Six: Siege". Wie im Genre üblich spielt "Hyper Scape" auf einer Karte, die im Spielverlauf immer weiter schrumpft. Bis zu 100 Spieler können an einer Partie teilnehmen, wer einmal stirbt, darf bis Rundenende nur noch zuschauen.

Besonderes Augenmerk legt Ubisoft dabei auf die Vertikalität: "Hyper Scape" spielt in einer futuristischen Metropole mit verschiedenen Höhenebenen. Weil Spieler auch in die Gebäude gehen können, sollen abwechslungsreiche Feuergefechte entstehen. Dafür hat Ubisoft jede Menge Bewegungsfähigkeiten eingebaut und den Fallschaden komplett deaktiviert.

Trailer zu "Hyper Scape"
(Quelle: Ubisoft)

Die verschiedenen Spielfiguren in "Hyper Scape" haben keine eigenen Spezialfähigkeiten. Stattdessen sind spezielle Skills genau wie Waffen auf der Karte verteilt und müssen erst eingesammelt werden, bevor Spieler sie einsetzen können. Mit diesen sogenannten "Hacks" kann man sich beispielsweise unsichtbar machen oder eine schützende Mauer platzieren.

Die Fähigkeiten heißen "Hacks", weil die Spielkarte von "Hyper Scape" eine Simulation darstellen soll, praktisch ein Spiel im Spiel. Dieser erzählerische Kniff ist auch spielerisch relevant, weil sich die Karte während des Spiels verändern kann. Gespielt wird der Ubisoft-Shooter in Squads aus drei Spielern. Wer stirbt, darf als "Geist" weiterspielen, kann also die Umgebung für die Teammitglieder erkunden, aber keine Waffen abfeuern.

"Hyper Scape" ist wie im Genre üblich ein Free2Play-Titel, Geld will Ubisoft mit diversen Ingame-Angeboten wie Mikrotransaktionen und Battle Passes machen, die sich auf kosmetische Inhalte beschränken. Derzeit ist "Hyper Scape" noch in einer geschlossenen Beta-Phase. Teilnehmen können User, die beim Zuschauen eines Twitch-Streams zufällig für einen Key ausgewählt werden – diese Taktik hat sich Ubisoft bei Riots "Valorant" abgeschaut. Ein finaler Release-Termin steht noch nicht fest. Der Markt für Battle-Royale-Spiele ist hart umkämpft: Neben den "Urgesteinen" PUBG und Fortnite gibt es auch Titel wie EAs Apex Legends und Call of Duty Warzone, die um die Zeit und das Geld der Spieler ringen.

(dahe)