IT-Spezialisten, Techniker, Piloten: Lufthansa hat 20.000 offene Stellen

Die Coronakrise hat die Lufthansa offenbar hinter sich gelassen. Nun sucht das Unternehmen neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 33 Beiträge

Ein Motiv aus der Kampage der Lufthansa auf der Suche nach neuen Mitarbeitern.

(Bild: Lufthansa)

Die Lufthansa Group sucht neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Insbesondere braucht sie Techniker, IT-Spezialisten, Juristen, Piloten und Flugbegleiter (jeweils m/w/d). Insgesamt plant das Unternehmen 20.000 Neueinstellungen in 45 Berufen.

Vor allem sucht die Lufhansa Menschen für Stellen in "produktnahen und service-orientierten" Bereichen an den Standorten Frankfurt, München, Zürich, Wien und Brüssel sowie an der Technik-Basis Hamburg und an den Standorten der Eurowings Gruppe. Dabei betont das Unternehmen, auch für junge Menschen biete es Perspektiven in Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen. "Um an der Spitze der Branche zu stehen, brauchen wir engagierte und motivierte Mitarbeitende für vielfältige Aufgaben und Herausforderungen", sagte Michael Niggemann, Personalvorstand der Deutschen Lufthansa AG.

Die Lufthansa hatte vor der Coronavirus-Pandemie 140.000 Beschäftigte, nach Entlassungen in Folge der Krise waren es im Frühjahr 2022 noch 107.000. Mittlerweile geht es für das Unternehmen wieder aufwärts, für das vergangene Quartal vermeldete es einen Umsatz von 10,1 Milliarden Euro, fast doppelt so viel wie im Vergleichsquartal des Vorjahres; zwischen Juli und September flogen mehr als 33 Millionen Fluggäste mit den Airlines der Lufthansa Group gegenüber 20 Millionen im Vergleichsquartal des Vorjahres.

Bereits im Februar dieses Jahres war in der Lufthansa die Rede von stark steigenden Buchungszahlen. Für die kommenden Monate erwartet sie eine starke Nachfrage nach Flugtickets, die Passagier-Airlines planen im vierten Quartal rund 80 Prozent der Kapazität des Jahres 2019 zu fliegen. Trotz der "üblichen saisonalen Abschwächung des Geschäfts" rechnet die Lufthansa damit, im vierten Quartal einen operativen Gewinn zu erzielen.

heise jobs – der IT-Stellenmarkt

Zu Arbeitsplätzen und Stellenangeboten in der IT-Branche siehe auch den Stellenmarkt auf heise online:

(anw)