Identitätsübernahme: Okta kauft Startup Auth0 für 6,5 Milliarden US-Dollar

Der Identitätsmanagement-Provider Okta will Mitbewerber Auth0 übernehmen – für 6,5 Milliarden US-Dollar.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 11 Beiträge

(Bild: HQuality/Shutterstock.com)

Von
  • Jonas Volkert

Der Identitätsmanagement-Provider Okta kauft den Konkurrenten Auth0. Für das argentinische Start-up Auth0 zahlt Okta rund 6,5 Milliarden US-Dollar in Form von Aktienanteilen des kalifornischen Unternehmens. Die Plattformen der ehemaligen Mitbewerber sollen zunächst beide weitergeführt, im Laufe der Zeit die Funktionen aber integriert werden.

Bislang bieten beide Anbieter separate Anwendungen im Bereich des Identitätsmanagements für Unternehmen. Okta selbst wurde zuletzt wiederholt von Gartner als "Leader" im Bereich der Zugriffsmanagement-Tools eingeordnet. Auth0 soll im Unternehmen weiterhin als eigenständige Geschäftseinheit bestehen bleiben, geht aus einer Mitteilung hervor

Durch die Übernahme wird das argentinische Auth0 zum fünften Einhorn des südamerikanischen Staates. So werden Start-ups bezeichnet, die mehr als eine Milliarde US-Dollar wert sind. Die geplante Transaktion muss noch von den Finanzbehörden genehmigt werden und soll voraussichtlich bis zum 31. Juli 2021 abgeschlossen sein. Im vergangenen Jahr hatte Okta bereits eine Kooperation mit den Mitbewerbern CrowdStrike und Titanium initiiert und auch mit VMware und seinem Carbon Black eine Zusammenarbeit angekündigt.

(jvo)