heise-Angebot

Ikea-Hacks: IoT-Feinstaubsensor und Luftreiniger mit CO2-Ampel

Ikea-Hacks in der neuen Make 5/21: Feinstaubsensor Vindriktning wird dank ESP8266 zum IoT-Sensor und Luftreiniger Förnuftig wird mit einer CO2-Ampel clever.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 4 Beiträge
Von
  • Rebecca Husemann

Bei Ikea findet man immer wieder erstaunlich günstige Produkte, die zum Hacken einladen: Den Luftreiniger Förnuftig etwa, der nur darauf wartet, mit unserer CO₂-Ampel gesteuert zu werden. So läuft er nur dann, wenn es nötig ist und bietet Abhilfe bei schlechter Luft. Die Luftqualität wird mit dem Gassensor BME680 bestimmt.

Oder den günstigen Feinstaubsensor Vindriktning: Mit einem ESP8266-Board und ein paar Lötverbindungen wird er zum echten IoT-Sensor, mit dem sich Staubbelastungen aufzeichnen und überwachen lassen. Die Daten speichern und visualisieren wir auf dem IoT-Dienst Adafruit IO. Insgesamt kostet dieses Projekt nur 15 Euro.

Wir schauen uns Gehäusebau an – ob mit Multiplex konstruiert oder digital geplant mit FreeCAD. Denn mit einer ansprechenden Behausung für das eigene Elektronik-Projekt hadern noch viele Maker, und nur selten genügt eine Zigarrenkiste oder eine Keksdose höheren ästhetischen Ansprüchen. Dabei ist es eigentlich ganz einfach, mit Multiplex-Sperrholz und Alu-Leisten ein schickes Gehäuse zu bauen.

Make 5/21

Mehr zum Thema gibt es in Ausgabe 5/21 der Make.

Die Ausgabe 5/21 der Make ist online und am Kiosk erhältlich. Mit einem unserer Abos lag das Heft bereits im Briefkasten. Außerdem können Sie die Make bequem als Printversion oder PDF im Heise Shop bestellen. Wenn Sie die Make lieber digital lesen, können Sie das in unseren Apps für iOS und Android. Online finden Sie auch das Inhaltsverzeichnis der Make 5/21.

Mehr von Make Mehr von Make

(rehu)