heise-Angebot

In zwei Wochen startet die CLL Online zu DevOps, CI/CD und Containerisierung

Die drei Thementage der englischsprachigen Online-Konferenz lassen sich einzeln oder in passenden Paketen buchen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Rainald Menge-Sonnentag

Vom 10. bis 12. Mai findet die Continuous Lifecycle London als Online-Konferenz statt. Die drei Konferenztage widmen sich jeweils einem Schwerpunktthema. Am 10. Mai dreht sich alles um DevOps, der Dienstag widmet sich dem Thema Continuous Integration und Continuous Delivery (CI/CD), und der 12. Mai behandelt die Containerisierung – vor allem, aber nicht nur mit Kubernetes.

Die Veranstalter der CLL Online 2021 sind heise Developer und The Register. Das Programm der Konferenz deckt mit insgesamt 18 Vorträgen und drei Keynotes unter anderem folgende Themen ab:

  • GitOps: Zero-touch Infrastructure and Application Provisioning
  • Lost production and not sure why? Track your code releases!
  • Continuous Non-Functional Testing of Microservices on K8s
  • How stopping calling software rubbish helped us become better developers
  • Resilience Engineering, DevOps, and Psychological Safety
  • Automating the Enterprise with Kubernetes Operators

Tickets für einen Konferenztag sind für 99 Britische Pfund plus Mehrwertsteuer erhältlich. Zwei Tage kosten 175 Pfund plus Mehrwertsteuer, und der Zugang zu allen drei Tagen schlägt mit 250 Pfund plus Mehrwertsteuer zu Buche. Für laufende Informationen zur Continuous Lifecycle Online 2021 bietet es sich an, der Veranstaltung auf Twitter zu folgen und den Newsletter zu abonnieren. (rme)