Instagram: Posts künftig in der Desktop-Version möglich

Künftig plant Instagram, dass Nutzer eine weitere Person als Post-Ersteller angeben können. Außerdem sollen Beiträge in Web-Version erstellbar sein.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 15 Beiträge
Instagram

(Bild: Ink Drop/Shutterstock.com)

Von
  • Marie-Claire Koch

Im Rahmen verschiedener Neuerungen testet Instagram unter anderem eine Möglichkeit, mit der Plattform-Mitglieder Anteile ihrer durch Instagram erhaltenen Einnahmen an gemeinnützige Organisationen spenden können. In einer Testversion von "Collabs" soll zudem eine Person eine weitere als Urheber eines Posts hinterlegen können, dies soll über die Tagging-Funktion möglich sein.

(3 Bilder)

Anderes Konto zur Kollaboration einladen (Bild: Instagram)

Sofern die ausgewählte Person diese Markierung akzeptiert, erscheinen die Namen beider Konten in der Kopfzeile des Beitrags. Außerdem wird er für beide Follower-Gruppen freigegeben und auch auf beiden Profilen zu sehen sein. Auch das Live-Gehen erfolgt gemeinsam, wie Instagram auf Twitter mitteilt.

Post-Erstellung wohl bald in Web-Version

Mit Entwickler-Tools zu tricksen, soll künftig nicht mehr nötig sein, um einen Post bei Instagram im Web-Browser am Rechner hochzuladen. Nutzerinnen und Nutzer auf der ganzen Welt können bald Fotos und kurze Videos auch vom Computer aus hochladen können. Das dürfte beispielsweise Grafiker und Fotografen freuen, die ihre Werke sowieso am Rechner mit Profi-Tools bearbeiten. Bislang mussten Desktop-Nutzer im Browser die Entwickler-Tools bemühen, um Instagram vorzugaukeln, am Handy unterwegs zu sein.

Zu den kleineren Neuerungen gehören weitere Effekte für Reels, Kurzvideos, wie Superbeat und 3D-Lyrics, die mit der Musik des Videos erscheinen. Erst Ende Juni hatte Instagram angekündigt, mehr für den Ausbau der Video-Funktionen tun zu wollen. Das bedeutet aber auch das Ende von IGTV – zumindest fällt der Name weg.

Mehr Infos

Instagram schaltet IGTV quasi ab

(mack)