Instagram verbirgt versehentlich Likes vor zu vielen Nutzern

Bei einem Test von Instagram wurden bei mehr Benutzern die Likes verborgen, als eigentlich geplant war.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 14 Beiträge

(Bild: Wachiwit/Shutterstock.com)

Von
  • Oliver Bünte

Instagram hat am Mittwoch auf seiner Plattform die Anzahl der Likes einzelner Beiträge vor mehr Nutzer als ursprünglich geplant verborgen. Das teilte Instagram-Chef Adam Mosseri auf Twitter mit und entschuldigte sich für den Fauxpas. Ursprünglich wollte Instagram lediglich in einem kleineren Umfang testen, inwieweit das Weglassen von Likes möglicherweise den sozialen Druck, den Likes auslösen können, minimiert und das Miteinander auf der Plattform verbessert.

Bereits im November hatte Instagram das Verbergen der Anzahl von Likes in den USA bei einigen Nutzern getestet. Mögen mehrere Benutzer einen Beitrag eines anderen, so wird lediglich ein Name mit dem Zusatz "und andere" angezeigt. Das war auch bei dem Test geschehen. Wie Mosseri auf Twitter schreibt, habe man "mehr Leute" zu dem Test hinzugefügt, als eigentlich geplant war. Dies wäre ein Fehler gewesen, der nun behoben werde. Bei den Accounts, die für den Test nicht vorgesehen waren, sollen die verborgenen Likes "schnellstmöglich wiederhergestellt" werden.

Wie viele Benutzer unerwünscht betroffen waren und in welchen Regionen das der Fall war, ist nicht bekannt.

Unklar ist auch, ob und wann Instagram die Funktion flächendeckend einführen wird. Zwar verspricht das Weglassen der Anzeige der Anzahl der Likes von Beiträgen, den sozialen Druck von den Nutzern zu nehmen, möglichst viele Likes zu erhalten. Allerdings ist noch nicht abzusehen, wie stark sich das auf das Geschäft von Influencern und von ihnen beworbene Marken auswirken könnte, deren "Währung" die Likes anderer Instagram-Nutzer sind.

(olb)