Integrated Systems Europe 2022 auf Mai verschoben

Die Messe ISE, die vom 1. bis 4. Februar in Barcelona stattfinden sollte, soll nun vom 10. bis 13. Mai durchgeführt werden.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: AVIXA / CEDIA)

Von
  • Nico Jurran

Die diesjährige Integrated Systems Europe (ISE) wird nicht wie ursprünglich geplant am 1. bis 4. Februar in Barcelona stattfinden, sondern auf den 10. bis 13. Mai verschoben. Dies teilten die Veranstalter AVIXA (Audiovisual and Integrated Experience Association) und CEDIA am gestrigen Dienstagabend mit.

Sie reagieren damit nach eigenen Angaben auf die aktuelle Corona-Situation in Europa und die für die kommenden Wochen erwarteten Entwicklungen. Bereits im vergangenen Jahr war die Messe wegen Corona von Anfang Februar auf Anfang Juni verschoben worden und fand schließlich parallel auch virtuell statt.

Der Entscheidung waren nicht nur Gespräche mit den Ausstellern vorangegangen, sondern auch eine Online-Befragung, die sich an ehemalige ISE-Besucher richtete. Dabei wurden auch Personen, die sich bereits akkreditiert hatten, befragt, ob sie noch an einer Teilnahme Anfang Januar interessiert sind.

Mehr von c't Magazin Mehr von c't Magazin

Auch die Veranstalter der Fitness-Messe FIBO, die im vergangenen Jahr wegen Corona aussetzen musste und in diesem Jahr vom 7. bis 10. April in Köln stattfinden soll, starteten vor einigen Tagen eine entsprechende Online-Umfrage. Darin wird sogar gefragt, unter welchen Bedingungen man sich eine Teilnahme vorstellen kann.

(Bild: FIBO)

Die Integrated Systems Europe fand bis einschließlich 2020 auf dem Gelände des RAI Amsterdam statt. 2021 zog sie offiziell nach Barcelona um und wird seither dort auf dem Messegelände Fira Gran Via abgehalten. Mit dem neuen Termin im Mai rückt die ISE 2022 an die HighEnd in München heran, die nach aktueller Planung vom 19. bis 22. Mai stattfinden wird. (nij)