zurück zum Artikel

Intel-Firma Mobileye testet autonome Fahrzeuge in New York City

Frank Schräer
Mobileye-Testfahrzeug in New York City

Mobileye-Testfahrzeug in New York City

(Bild: Intel)

Die größte Stadt der USA mit anspruchsvollsten Verkehrsbedingungen soll das Konzept selbstfahrender Autos eingehend auf die Probe stellen.

Intel und seine israelische Tochterfirma Mobileye haben angekündigt, autonome Fahrzeuge in New York City zu testen. Die Verkehrsbedingungen und die Auflagen der größten Stadt der USA an selbstfahrende Autos sollen eine anspruchsvolle Herausforderung und Prüfung dieser Technik darstellen, um sie in Zukunft serienreif und auf der ganzen Welt einsetzbar zu machen.

Die Stadt New York hat nach Erkenntnissen einer Studie einige der gefährlichsten, überfülltesten und am schlechtesten bewirtschafteten Straßen der Welt [1]. Dazu kommt unvorhersehbares Verhalten der Fußgänger und Radfahrer, zahlreiche Baustellen und geparkte Fahrzeuge in zweiter oder sogar dritter Reihe. All dies zu erkennen und entsprechend zu reagieren, ist die Aufgabe der autonomen Testfahrzeuge.

Dazu kommt, dass New York City strenge Regeln für selbstfahrende Autos vorgibt. Die Firmen müssen eine entsprechende Erlaubnis beantragen, die zur Sicherheit beisitzenden Fahrer müssen ihre Hände ständig am Lenkrad haben und Polizeifahrzeuge müssen das Testauto eskortieren – auf Kosten der Testfirma. Mobileye erklärte, dass sie momentan das einzige Unternehmen mit einer solchen Erlaubnis [2] sind. Polizeieskorten sollen laut The Verge bei den Tests nicht notwendig [3] sein, aber der Grund dafür ist noch nicht bekannt.

Mobileye testet zunächst mit zwei autonomen Fahrzeugen, aber beabsichtigt die Flotte in den nächsten Monaten auf sieben Autos auszuweiten. Eines der selbstfahrenden Fahrzeuge verwendet zwölf Kameras und keine anderen Sensoren. Das andere setzt für seine Steuerung dagegen auf Laser- beziehungsweise Lichttechnik sowie Funkwellen (Lidar und Radar). Mobileye will die beiden Systeme im Laufe dieses Jahres kombinieren.

Lesen Sie auch

Neben New York testet Mobileye seine Systeme autonomer Fahrzeuge auch in Israel, Detroit und in München [5]. Tokio, Shanghai und Paris sollen in Kürze als weitere Teststätten hinzukommen.

(fds [6])


URL dieses Artikels:
https://www.heise.de/-6143581

Links in diesem Artikel:
[1] https://newyork.cbslocal.com/2021/06/30/new-york-city-worst-traffic-in-the-country/
[2] https://www.mobileye.com/blog/new-york-city-autonomous-vehicle-testing/
[3] https://www.theverge.com/2021/7/20/22585338/intel-mobileye-autonomous-vehicle-av-testing-nyc
[4] https://www.heise.de/news/Intel-Firma-Mobileye-hofft-auf-Robotaxi-Dienst-in-Deutschland-ab-2022-6018851.html
[5] https://www.mobileye.com/blog/munich-av-video/
[6] mailto:fds@heise.de