Intel-Grafikkarte Arc A770: Ab 12. Oktober für unter 400 Euro

Intels Spieler-GPU Arc A770 soll mit der Nvidia GeForce RTX 3060 mithalten; nun nannte Intel Preis und Liefertermin.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 58 Beiträge

Intel-CEON Pat Gelsinger kündigt die Arc A770 an

(Bild: Intel)

Von
  • Christof Windeck

Die erste für PC-Spieler spannende Intel-Grafikkarte Arc A770 soll ab 12. Oktober erhältlich sein. Die US-Preisempfehlung liegt bei 329 US-Dollar; inklusive Mehrwertsteuer könnte sie hierzulande knapp unter 400 Euro liegen. Damit liegt die Arc A770 im Preisbereich der Nvidia GeForce RTX 3060, mit der sie laut ihrer Papierform auch konkurriert.

Die Spezifikationen der Grafikchips Arc A770, A750, A580 und A380 hatte Intel kürzlich veröffentlicht, aber weder Preise noch Liefertermine. Eine einzelne A380-Karte von ASRock taucht immer mal wieder in Preisvergleichern für unter 200 Euro auf (mit 6 GByte Speicher), ist aber kaum lieferbar.

Intel CEO Pat Gelsinger kündigte die Grafikkarte Arc A770 im Rahmen der Veranstaltung Intel InnovatiON an, die derzeit in San Jose läuft und live übertragen wird.

Mehr von c't Magazin Mehr von c't Magazin

(ciw)