Intercom: Neuer interner Kommunikationsweg für Apple-Produkte

Wer in der Familiengruppe mal schnell alle zusammenrufen möchte, kann das künftig tun – vom HomePod über das iPhone bis zum CarPlay-Auto.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 23 Beiträge
Von
  • Ben Schwan

Apple hat zusammen mit seinem neuen, kostengünstigen Smart Speaker auch eine neue Kommunikationsfunktion für kleine Gruppen eingeführt. Die Technik namens Intercom steckt nicht nur im HomePod mini, sondern arbeitet auch auf iPhone‌, ‌iPad‌, Apple Watch, AirPods und Autos mit Apples Fahrzeugintegration ‌CarPlay‌. Sie erinnert an die Kommunikation mit Walkie-Talkies, allerdings in Form von Sprachnachrichten.

Aktuell gedacht ist die Funktion für Familiengruppen – vermutlich, wenn sie Teil einer Familienfreigabe (Family Sharing) sind. Laut Apples Angaben bietet Intercom Familienmitgliedern die Möglichkeit, schnell und einfach miteinander in Kontakt zu kommen. Eine Person kann beispielsweise eine Intercom-Nachricht von einem HomePod auf einen anderen senden. Dabei kann dieser in einem anderen Raum, einer spezifischen Zone des Hauses oder in verschiedenen Räumen stehen. Die Nachricht wird als Sprachaufnahme an das jeweilige Gerät geschickt, andere Nutzer können antworten.

Ist ein Gruppenmitglied unterwegs, können Nutzer Intercom-Nachrichten auch auf ihrem Mobilgerät empfangen – bis hin zum Auto. Die entsprechenden Befehle sind einfach zu merken: "Hey Siri, sag allen..." teilt die Nachricht mit der gesamten Gruppe. Mit "Hey Siri, antworte..." lässt sich direkt antworten. Einzelne Nutzer können auswählen, ob sie Intercom-Nachrichten auch wirklich aufs iPhone erhalten wollen – oder etwa nur, wenn sie zuhause sind. Zudem kann der Familien-Manager offenbar auswählen, wer überhaupt Teil der Intercom-Gruppe ist – er wird auf dem iPhone über die App Home verwendet.

Wann Intercom konkret erscheint, ist noch unklar. Wahrscheinlich wird das Feature zusammen mit einer neuen Firmware für den alten HomePod – auf die Nutzer seit längerem warten – am 16. November freigegeben. Dann erscheint der HomePod mini zu einem Preis von unter 100 Euro offiziell.

(bsc)