JUG Saxony Day 2020 wird zur Online-Konferenz mit Watch&Meet-Events

Am 25. September 2020 wird es eine Online-Ausgabe der Community-Konferenz geben, die aus 12 Vorträgen zu unter anderem UX, DDD, Design Thinking und Go besteht.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von

Wie aus nahezu allen Konferenzen wird auch aus dem diesjährigen JUG Saxony Day eine Online-Konferenz. Doch die Beitreiber der Community-Veranstaltung wollen nicht einfach nur den Weg einer über das Netz übertragenen Veranstaltung gehen, sondern unterstützenden Unternehmen die Möglichkeit geben, in sogenannten Meet&Watch-Events in kleinem Maße die Community aufleben zu lassen und so die Online-Vorträge mit einer Offline-Komponente aufzuwerten.

Die Veranstaltung selbst findet am 25. September 2020 statt, dem Termin, zu dem ursprünglich die Vor-Ort-Ausgabe geplant war. Das Programm setzt sich aus zwölf Vorträgen zusammen, die Themen wie Domain-Driven Design, Barrierefreiheit, Design Thinking, Architecture Decision Records, Language Server Protocol und Go beleuchten. Interessanterweise gehen beide Keynotes der Online-Ausgabe auf das Thema UX (User Experience) ein. Die Veranstalter sind außerdem über das ausgeglichene Verhältnis von Sprecherinnen und Sprechern stolz.

Am Vortag der Konferenz werden zudem zwei Workshops ausgerichtet. Zum einen geht es um den Einstieg in die moderne Webentwicklung mit Angular und TypeScript, zum anderen um Orientierungshilfen zum Aufbau einer eigenen IoT-Cloud auf Basis von Open-Source-Komponenten.

Die Tickets für das Event kosten 45 Euro (inkl. gesetzlicher USt.), über Sponsoren können Studierende Freitickets erhalten, solange der Vorrat reicht. An den Workshops kann man für den Preis von 150 Euro teilnehmen. Weitere Informationen finden sich im Blog der JUG Saxony.

(ane)