Jabra rüstet kabellose Ohrhörer Elite 75t mit ANC nach, kündigt Elite 85t an

ANC als Software-Upgrade, das ist neu. Noch mal besser sollen es die Jabra Elite 85t mit zwei zusätlichen Mikrofonen machen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 8 Beiträge

(Bild: Jabra)

Von
  • Volker Weber

Drahtlose Ohrhörer erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Die Apple AirPods sind dabei die meistverkauften Kopfhörer weltweit. Da sie ihre Stärken nur bei Apple-Geräten ausspielen können, bleibt viel Platz für weitere Anbieter. Jabra hat mit den Elite 75t und Elite Active 75t zwei besonders kraftvolle Exemplare im Rennen. Im c't Test wurden sie deshalb auch als Bass-Protze bezeichnet.

Die Elite 75t haben in jedem Ohrstecker außen zwei Mikrofone, die vor allem für die Telefonie genutzt werden und die eigene Stimme aufnehmen. Diese beiden Mikrofone werden nach dem Firmware-Update die Außengeräusche in eine aktive Geräuschunterdrückung füttern, damit diese ein phasenversetztes Signal in den Gehörgang senden.

Die Jabra Elite Active 75t haben bisher nur eine passive Geräuschunterdrückung durch tief im Gehörgang sitzende Passstücke.

(Bild: Jabra)

Ende Mai hatten die Elite 75t bereits zwei neue Features erhalten: MySound passt den Klang nach einem Hörtest an die individuelle Hörkurve des Besitzers an; MyControlls erlaubt die vollständige Konfiguration aller drei Tastendrücke rechts und links für die Szenarien Medienwiedergabe, eingehende Anrufe und laufende Anrufe.

Jabra Elite 85t und Elite 75t sind von außen kaum unterscheidbar

(Bild: Jabra)

Die ebenfalls im Oktober erscheinenden Elite 85t sind in halb offener Bauweise gehalten. Sie dringen weniger weit in den Gehörgang ein und sind damit bequemer zu tragen. Zwei zusätzliche Mikrofone lauschen in den Gehörgang und schicken dieses Signal ebenfalls an die Geräuschunterdrückung, die in einem Feedback-Prozess den Klang noch einmal anpasst. Das entspricht der Funktionsweise der Apple AirPods Pro. Die Elite 85t erhalten zur Signalverarbeitung einen eigenen ANC-Chip, der in das kompakte Design integriert wird.

Die Jabra Elite 85h erhalten einen zusätzlichen ANC-Chip

(Bild: Jabra)

Vier der sechs Mikrofone setzen die Elite 85h für die Geräuschunterdrückung ein, jeweils zwei außen und im Gehörgang. Bei Telefongesprächen kommen alle sechs Mikrofone zum Einsatz, um die Stimme besser von den Umgebungsgeräuschen isolieren zu können. Die aktive Geräuschunterdrückung ist über die Smartphone App Sound+ dabei stufenlos von vollem ANC bis Hearthrough einstellbar. Bis zu 5,5 Stunden Akkulaufzeit mit einer einzigen Ladung und bis zu 25 Stunden in Verbindung mit dem Ladeetui bei eingeschaltetem ANC und 7 Stunden respektive 31 Stunden bei ausgeschaltetem ANC sollen die Elite 85t durchhalten. Das Ladeetui ist Qi-zertifiziert zum drahtlosen Laden und kompatibel mit allen Qi-zertifizierten Ladegeräten.

Die Elite 85t im halboffenen Design mit neuem Jabra Advanced ANC sind ab Ende Oktober 2020 für €229 (UVP) erhältlich. Das ANC-Upgrade für die Elite (Active) 75t wird ab Oktober 2020 kostenfrei über die Jabra Sound+ App verfügbar sein.

(vowe)