heise-Angebot

JavaLand 2021 soll hybrid stattfinden

Ein frühes Lebenszeichen von der Konferenz für Java-Entwickler: Sie findet am 16. und 17. März zweigleisig statt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 3 Beiträge
Von
  • Alexander Neumann

Nachdem die diesjährige Ausgabe von Deutschlands vermutlich größter Java-Konferenz aufgrund der COVID-19-Pandemie ausfallen musste, beschäftigt sich die Java-Community mittlerweile mit der Ausrichtung der JavaLand-Konferenz im nächsten Jahr. Nach gegenwärtigem Stand soll die nächste Ausgabe am 16. und 17. März 2021 stattfinden, und zwar hybrid. Das bedeutet, dass die Organisatoren daran glauben, dass das Event wieder im Phantasialand stattfinden kann. Außerdem wird man für diejenigen, die nicht die Vor-Ort-Konferenz wahrnehmen wollen oder können, die Vorträge des JavaLands beziehungsweise die Community-Aktivitäten via Stream live übertragen.

Vor Ort dürfen Interessierte ein durchdachtes Hygienekonzept erwarten, das in Kooperation mit Gesundheitsexperten und dem Phantasialand entwickelt wird, sodass sich der Besuch zum einen sicher, zum anderen aber auch so angenehm wie möglich gestaltet. Sicherlich ist es kein einfaches Unterfangen, den Community-Spirit der Konferenz auch in die Büros oder privaten Räume der Online-Teilnehmer zu transferieren. Hierzu erarbeiten die in die Planung involvierten Java-Entwickler derzeit Ideen und Konzepte.

Einen ersten Eindruck bietet die neue Website, unter vision.ijug.eu hat die Community außerdem ein Blog aufgesetzt, das sich intensiver mit der Durchführung eines hybriden Konzepts auseinandersetzt. Referenten können sich ab 1. September mit Vorträgen bewerben. (ane)