heise-Angebot

JavaLand 2022: Frühbucherrabatt gilt nur noch heute und morgen

Java-Entwickler können 200 Euro sparen, wenn sie sich kurzentschlossen für den Kauf eines Tickets für die Java-Konferenz im Phantasialand entscheiden.

Lesezeit: 3 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Alexander Neumann

Nur noch bis einschließlich 18. Januar gilt der Frühbucherrabatt für die JavaLand-Konfererenz. Wer sich für das Event interessiert, kann demnach nur noch heute und morgen 200 Euro auf das danach 850 Euro kostende Ticket sparen (alle Preise zzgl. MwSt). Mitglieder des iJUG bekommen obendrein noch mal 30 Prozent Rabatt. Die diesjährige Ausgabe der vermutlich größten deutschen Konferenz für Java-Entwickler findet von 15. bis 17. März im Phantasialand statt. Sie unterteilt sich in zwei Hauptkonferenztage und einen Schulungstag.

Im März erwarten die Besucherinnen und Besucher deutlich mehr als 130 Vorträge, die am 15. und 16. März im Rahmen der Hauptkonferenz über die Bühne gehen. Am 17. März ist zusätzlich ein Schulungstag geplant. Dieses Szenario entspricht dem früherer Jahre, als bis zu 2100 Teilnehmer vor Ort waren. Im vergangenen Jahr war die Konferenz der Corona-Pandemie geschuldet eine Online-Konferenz. Sollte die pandemische Situation im März die Durchführung im Phantasialand nicht ermöglichen, wird die JavaLand-Konferenz in eine Online-Ausgabe umgewandelt.

Die Vorträge der Hauptkonferenz behandeln relevante Änderungen bei Java sowie Jakarta EE. Sie geben aber auch einen Ausblick auf das, was künftig zu erwarten sein wird, beziehungsweise was Entwickler abseits der offiziellen Java-Standards umtreibt. Es geht hier um Trendthemen wie Microservices, Containerisierung, Machine Learning oder die Anbindung an beispielsweise JavaScript.

Die Eröffnungskeynote hält die bekannte Softwarearchitektin Carola Lilienthal. Sie präsentiert häufige Missverständnisse rund um Softwarearchitektur, die ihr in 30 Jahren Softwareentwicklung untergekommen sind, und versucht, bessere Lösungen für diese zu finden. Ein weiteres Highlight und mittlerweile fester Bestandteil des Programms ist die Community-Keynote, die in den letzten Jahren für beste Unterhaltung gesorgt hat. Am ersten Tag geben außerdem sogenannte Newcomer ihr Speaker-Debüt auf der großen Bühne. Bei der Vorbereitung ihrer Präsentation werden sie von erfahrenen Mentoren unterstützt.

Bei den Community-Aktivitäten können die Teilnehmenden gemeinsam entdecken, lernen, hacken oder sich auch sportlich betätigen – mit dem Nebeneffekt, dass sie ihr Netzwerk erweitern und andere Java-Entwickler kennenlernen. Zum Abschluss des ersten Konferenztags wird zudem der Freizeitpark zum Leben erweckt: Beim OpenPark-Abendevent steht eine Auswahl an Fahrgeschäften exklusiv zur Verfügung. Dazu gibt es reichlich Unterhaltung sowie Speisen und Getränke – alles im Preis inbegriffen.

Weitere Informationen finden sich auf der Konferenz-Website. Einen konkreten Überblick zum Programm gibt es in der Konferenzagenda.

Die JavaLand-Veranstaltung ist eine von der Deutschen Oracle-Anwendergemeinschaft (DOAG) und heise Academy in Zusammenarbeit mit dem iJUG, dem Interessenverbund deutschsprachiger Java User Groups, durchgeführte Community-Konferenz für Java-Entwickler.

(ane)