Alert!

Juniper Networks veröffentlicht Advisories und Updates für Junos OS und Co.

Für das Betriebssystem Junos OS und weitere Produkte hat Juniper Networks zahlreiche Sicherheitsupdates gegen teils kritische Lücken veröffentlicht.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 3 Beiträge

(Bild: AFANASEV IVAN/Shutterstock.com)

Von
  • Olivia von Westernhagen

Wie zuletzt im Juli dieses Jahres hat Juniper Networks diese Woche in "Patchday"-Manier einen ganzen Stapel Security Advisories veröffentlicht, die sich größtenteils mit Sicherheitslücken im Netzwerkbetriebssystem Junos OS nebst Drittanbieter-Komponenten befassen. Einige der in den Advisories genannten Lücken gelten als kritisch. Updates stehen bereit – neben Junos OS auch für das Juniper Identity Management System (JIMS), den SBR Carrier, Contrail Networking, das Mist Cloud UI, Junos Space und Junos Space Security Director sowie Juniper Secure Analytics.

34 aktuelle Advisories fassen zahlreiche Sicherheitslücken zusammen, die verschiedene Geräteserien und Junos OS-Versionen betreffen. Die teils aus der Ferne ausnutzbaren Angriffsmöglichkeiten könnten unter anderem missbraucht werden, um Denial-of-Service-Zustände zu provozieren, sensible Daten abzugreifen oder beliebigen Programmcode auf verwundbaren Systemen auszuführen.

heise online daily Newsletter

Keine News verpassen! Mit unserem täglichen Newsletter erhalten Sie jeden Morgen alle Nachrichten von heise online der vergangenen 24 Stunden.

Eine Übersicht über alle Advisories bietet Junipers Supportbereich. Eingrenzen lassen sich die Treffer über die Suchfunktion. Die sechs Advisories, die sich nicht mit Junos OS befassen, haben wir nachfolgend aufgelistet:

Zum Download aller verfügbaren Updates verweist der Hersteller auf den Download-Bereich der Juniper-Website, auf der man unter Eingabe der jeweiligen Produktbezeichnung gezielt nach verfügbaren Updates suchen kann. (ovw)