K-9 Mail: Neue Version des Android-Mailclients mit neuer Oberfläche

Nach vielen Beta-Versionen erscheint nach drei Jahren ein neues Release von K-9 Mail. Der Android-Mail-Client erhält unter anderem eine umstrittene Oberfläche.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 136 Beiträge

(Bild: K-9 Mail)

Von
  • Moritz Förster

Unscheinbar mit Version 5.8 folgt nach drei Jahren erstmals wieder ein Stable-Release von K-9 Mail. Der E-Mail-Client für Android erhält viele Updates, angefangen mit der komplett neu gestalteten Oberfläche. Unter anderem wandert die Menüleiste ans obere Ende der Anwendung und die gleichzeitige Ansicht mehrerer Konten wurde verändert.

Letzteres sorgt für Unmut bei Nutzern, die nun nach eigenen Angaben länger zur Navigation benötigen. Angekündigt hatten die Entwickler die neue Oberfläche passenderweise damit, dass diese manche hassen werden – und entschuldigten sich schon vorab hierfür.

Darüber hinaus haben die Entwickler die Synchronisation im Hintergrund sowie das Push-Feature überarbeitet. Beides funktionierte nicht mehr zuverlässig, weil Google seit Android 6 einschränkt, was eine Anwendung im Hintergrund machen darf. Ferner setzt K-9 Mail nun wenigstens Android 5 als Betriebssystem voraus und lässt sich auf Wunsch auf einem externen Speichermedium installieren. Die Option, die Nachrichtendatenbank hierauf auszulagern, ist hingegen weggefallen.

Version 5.8 streicht außerdem den Support des WebDAV-Protokolls – zumindest teilweise, denn neue Zugänge lassen sich nicht mehr einrichten. Weitere Arbeit ist in die Verschlüsselung geflossen: Die Anwendung unterstützt nun Autocrypt Setup Message, wobei es sich um eine spezielle E-Mail zum Export und Import von Autocrypt-Schlüsseln handelt. Ferner kann K-9 Mail ab sofort ebenfalls mit verschlüsselten Betreffzeilen umgehen.

Programme von Drittentwicklern können nicht mehr Einstellungen von K-9 Mail ändern, denn das entsprechende Remote-Control-Interface ist weggefallen. Hinzu kommen viele kleinere Änderungen und Bugfixes, die sich im Change Log finden. K-9 Mail erscheint als freie Software unter der Apache-2-Lizenz, die App steht in Googles Play Store und F-Droid bereit.

Mehr von iX Magazin Mehr von iX Magazin

(fo)