Keine Krypto-Spenden mehr für Wikipedia

Die Betreiber folgen dem Votum der Wikipedia-Community, die die Mission der Wikipedia als inkompatibel zum Kryptogeld-Hype ansehen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 19 Beiträge

(Bild: Allmy/Shutterstock.com)

Von
  • Torsten Kleinz

Zwei Wochen nach einer Abstimmung in der Wikipedia-Community hat die Wikimedia Foundation angekündigt, künftig keine Spenden mehr in Kryptowährungen anzunehmen. Die Entscheidung wird unter anderem mit den Auswirkungen der Kryptowährungen begründet, aber auch mit der grassierenden Spekulation in der Krypto-Community.

Auf die Finanzierung der Wikipedia wird die Entscheidung keine spürbaren Auswirkungen haben: Im vergangenen Jahr hatte die US-Stiftung auf diesem Wege gerade einmal 130.000 US-Dollar eingenommen. Zum Vergleich: der aktuelle Jahresplan sieht hingegen Ausgaben von 150 Millionen Dollar vor. Dabei hatte die Stiftung niemals die Kryptowährungen selbst gehalten, sondern ließ sich zuletzt die Beträge über den Zahlungsservice Bitpay in Dollar auszahlen.

Die Abstimmung wurde von der langjährigen Wikipedianer-Autorin Molly White in Gang gebracht, die mit ihrem Blog Web3 is going just great zu einer einflussreichen Kritikerin der Kryptoszene avanciert ist. Das letzte Wort ist aber nicht gesprochen: In einem Kommentar kündigte die Wikimedia Foundation an, die weiteren Entwicklungen beobachten zu wollen.

(mack)