Kickstarter: Geruchssensor im Smell Inspector Developer's Kit

Das Smell Inspector Developer's Kit soll eine digitale Nase für Makerprojekte werden, die Gerüche nach dem gleichen Muster erkennt, wie echte Nasen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag
Von
  • Rebecca Husemann

Mit Sensoren sind wir in der Makerszene schon weit gekommen – unsere Projekte können sehen, hören, fühlen und sogar lernen. Nur mit dem Riechen hapert es noch etwas. Das Start-up SmartNanotubes Technologies aus Dresden hat das Problem erkannt und präsentiert auf Kickstarter das Smell Inspector Developer's Kit.

Der Smell Inspector ist sowohl Entwickler-Kit als auch gebrauchsfertiges Gadget in einem und soll sich trainieren lassen, um bestimmte Gerüche zu erkennen und zu unterscheiden. Dabei arbeite diese digitale Nase nach dem gleichen Prinzip, nach dem auch menschliche Nasen arbeiten. Der eingebaute – höchst sensitive und energieeffiziente – Smell iX16 Chip sei der erste Mehrkanal-Gasdetektor-Chip für den Massenmarkt, versprechen die Anbieter. Mit dem Smell Inspector möchte SmartNanotubes insbesondere Arduino- und Raspberry Pi-EntwicklerInnen ansprechen.

Der Smell Inspector ist das Herzstück des Developer Kits. Im Gehäuse steckt das Smell Board iX16x4 mit vier Smell iX16-Detektoren. Das Gadget kann man an PC, Tablet oder Smartphone anschließen und mit der dazugehörigen Smell Annotator-Software bedienen. Das Smell Board liest alle 64 Kanäle jeweils alle 1,8 Sekunden aus und gibt die Daten im ASCII-Format aus. Das Kit ist kompatibel mit Arduino and Raspberry Pi.

Die verwendeten Smell iX16 Detektor Chips bestehen aus 16 Gasdetektoren vom Chemo-Resistortyp. Bei resistiven Prinzipien beeinflusst das zu messende Gas oder Gasgemisch direkt die Leitfähigkeit einer gasempfindlichen Sensorschicht. Diese Widerstandsänderung dient als Messgröße. Die Detektoren zeichnen sich besonders durch ihre hohe Sensitivität für verschiedenen Gase und VOCs (Flüchtige organische Verbindungen) aus.

So sieht's im Smell Inspector aus.

In den Belohnungen der Kickstarter-Kampagne ist ebenfalls die Software Smell Annotator enthalten. Sie hilft Entwicklern beim Erkennen und Katalogisieren von Gerüchen und der Visualisierung der Messergebnisse. Dank Machine-Learning ergänzt die Software ihre Datenbasis zu bekannten Gerüchen ständig.

Der Geruchssensor-Chip Smell iX16.

Die Kampagne auf Kickstarter läuft noch bis zum 11. März und hat ihr Finanzierungsziel fast erreicht. Wer das Projekt mit 249 Euro in der Super Early Bird-Kategorie unterstützt, dem winkt ein Smell Inspector Developer's Kit. Das Explorer Set für 789 Euro bietet sich für Gruppenbestellungen an, denn das Start-Up verspricht ihren Unterstützern drei Smell Inspector Devices, drei mal die Smell Annotator Software und 20 zusätzliche Smell iX16 Detector Chips.

Für die Lehrer unter unseren Lesern dürfte das Education Package attraktiv sein: Für 2490 Euro Unterstützungsbeitrag will SmartNanotubes Technologies ein Set liefern, in dem zehn Smell Inspector Devices, zehnmal die Smell Annotator Software und 20 zusätzliche Smell iX16 Detector Chips enthalten sind. (rehu)