Klassisches iPhone-Netzteil wird vom Markt genommen

Der kompakte 5-Watt-Adapter mit USB-A sagt Tschüss: Apple setzt küntig auch beim iPhone auf USB-C-Netzteile.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 90 Beiträge

(Bild: Apple / Bearbeitung Mac & i)

Von
  • Ben Schwan

Jahrelang lag dem iPhone ein geradezu ikonisches Netzteil bei: Der USB-Power-Adapter mit fünf Watt war schön kompakt, verfügte über eine klassische USB-A-Buchse und erledigte seinen Job, das Apple-Smartphone über eine Lightning-nach-USB-A-Strippe aufzuladen. Nun hat Apple das Gerät, das zuletzt nur noch einzeln zum leidlich hohen Preis von 25 Euro verkauft wurde, offiziell aus dem Programm genommen: Auf der Website des Konzerns ist es als "ausverkauft" gelistet.

Damit räumt Apple auch mit einem Anachronismus – nicht nur bei der Bepreisung – auf. Denn zuletzt war der 5-Watt-USB-Power-Adapter aus der Zeit gefallen. Die Ladezeit war aufgrund der geringen Leistung zuletzt äußerst langsam. Zum Vergleich: Heute beschickt man ein iPhone mit mindestens 18 Watt über eine Lightning-nach-USB-C-Strippe im Schnelllademodus mit Strom. So kann man die Batterie von iPhone 8 und neueren Modellen laut Apple in ungefähr 30 Minuten zur Hälfte aufladen.

Zudem setzt Apple mittlerweile komplett auf USB-C. Bei allen aktuellen iPhones oder der Apple Watch wird üblicherweise über den neuen Stecker geladen. USB-A selbst ist zwar noch nahezu überall vorhanden, wird aber in der Welt zunehmend durch USB-C abgelöst – ein Trend, den Apple als einer der ersten Hardware-Hersteller mitgegangen ist. Allerdings bleibt der Konzern bei der Buchse am iPhone selbst bislang weiterhin stur bei der proprietären Lightning-Technik, ebenso auch bei den AirPods sowie Mac-Zubehör wie Tastatur oder Trackpad.

Alles in allem gab es also kein gutes Argument mehr, den 5-Watt-USB-Power-Adapter in Apples Angebot zu behalten. Einzig eine Sache am Ende des Geräts stört: Apple hat bislang keinen kompakten Ersatz dafür im Angebot. Geräte wie der 18-Watt-USB-C-Power-Adapter (ab 14,97 €) nehmen wesentlich mehr Platz in der Tasche ein als das 5-Watt-Gerät.

Apple hält sich bislang mit dem Einsatz der platzsparenden GaN-Technik noch zurück, immerhin wurde nun erstmals ein Dual-USB-C-Ladegerät – das allerdings ebenfalls nicht wirklich schmächtig ist – ins Programm genommen.Netzteile legt Apple – angeblich aus Umweltschutz- und Nachhaltigkeitsgründen – seinen iPhones schon seit mehreren Jahren nicht mehr bei.

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

(bsc)