heise-Angebot

Kompakt-Workshop: Parallele und reaktive Programmierung in Java

Der Workshop erklärt an einem Tag die wichtigsten Java-APIs für Parallelität und zeigt an konkreten Beispielen, wie man sie für performantere Software nutzt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 12 Beiträge
Von
  • Oliver Diedrich

Mit Parallelprogrammierung lässt sich die Leistung von Software auf Multicore-Prozessoren erheblich steigern. Java bietet dafür verschiedene Techniken und APIs: Threads, Fork-Join-Tasks, Reactive-Streams und Parallel-Streams.

In dem eintägigen iX-Workshop Parallele und reaktive Programmierung in Java erklärt und demonstriert Marwan Abu-Khalil, Software-Architekt bei der Siemens AG, die Unterschiede zwischen den verschiedenen Ansätzen. Softwareentwickler und -architekten erhalten so Programmierpraxis zu den wichtigsten JDK-APIs für Parallelität und Hilfestellung bei der Technologie-Auswahl und Architektur-Konzeption eigener Anwendungen.

Der Workshop findet am 7.12. als Onlinekurs per Videokonferenz statt, sodass Sie bequem im Browser vom Schreibtisch aus teilnehmen können. Er ist auf 15 Teilnehmer beschränkt, sodass viel Platz für Fragen an den Referenten und den Austausch der Teilnehmer untereinander bleibt.

(odi)