Google down: Youtube, Gmail und andere Google-Dienste nicht erreichbar

Zahlreiche Google-Dienste waren am Montagmittag ausgefallen. Unter anderem sind Youtube, Gmail und der Play Store betroffen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 299 Beiträge

(Bild: Google)

Update
Von
  • Daniel Herbig

Seit Montagmittag sind mehrere Google-Dienste nicht mehr erreichbar. Die Videoplattform Youtube spuckt eine Fehlerseite aus, auch der Google Play Store ist nicht mehr erreichbar. Andere Google-Dienste, darunter Youtube Music, Gmail, der Google Kalender und Googles Cloud-Dienste funktionieren ebenfalls nicht mehr.

Die Google-Suche kann dagegen wie gewohnt genutzt werden. Andere Dienste, darunter unter anderem Youtube, können zumindest noch ohne Account-Verknüpfung genutzt werden, also beispielsweise im Incognito-Modus des Browsers. Auch Youtube Music lässt sich noch im kostenlosen Modus ohne Anmeldung nutzen. Möglich ist, dass das Problem in Googles Accountverwaltung begründet ist. Google hat sich bisher aber noch nicht zum Ausfall geäußert.

Auf seinem Status-Dashboard zeigt Google alle seine Dienste als "offline" an. Auf der Störungsseite downdetector.com melden sich betroffene Nutzer unter anderem aus den USA, Australien und mehreren europäischen Ländern.

[Update 14.12.2020 13:20]

Mittlerweile zeigt Google auf seinem Dashboard für alle seine Dienste eine Störung an. Angaben zu den Ursachen und des möglichen Zeitpunkts für die Behebung der Störung macht Google bislang allerdings nicht. Es hießt lediglich zu dem jeweiligen Dienst, dass das Problem bekannt sei und die betroffenen Nutzer nicht auf Dienste zugreifen könnten.

[Update 14.12.2020 13:40]

Inzwischen kommen die Google-Dienste sowie Youtube und weitere Angebote nach und nach wieder zurück; die Anmeldung an Diensten wie Youtube Music geht nach und nach wieder. Gründe für den Komplettausfall aller seiner Dienste nennt Google bislang nicht.

[Update 14.12.2020 14:00]

Google hält sich derzeit, nachdem die Störung offensichtlich behoben wurde, mit Angaben über die Gründe des Ausfalls weiter zurück. "Sie können sich sicher sein, dass Systemverlässlichkeit eine der höchsten Prioritäten bei Google ist und wir versuchen, unser System durch ständige Verbesserung zu perfektionieren" und dass keine weiteren Informationen im Status-Dashboard veröffentlicht würden, heißt es bislang lapidar. Das Verhalten diverser Dienste während der Störung, die in einem anoymen Modus beziehungsweise ohne Anmeldung weiter nutzbar waren, lässt aber auf einen Ausfall der Account-Infrastruktur bzw. Störungen in den Login-Servern schließen.

[Update 14.12.2020 18:30]

Inzwischen hat Googles Cloud-Sparte auf Twitter ein Speicherplatzproblem im Anmeldesystem als Auslöser des Ausfalls identifiziert.

(dahe)