Konsolenvorbestellungen: Playstation 5 dreht Runden um die PS4

Die PS5 hat sich in den ersten 12 Stunden laut Sony so häufig verkauft wie die Vorgängerin PS4 innerhalb der ersten 12 Wochen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 41 Beiträge

(Bild: Sony)

Von
  • Mark Mantel

Die Vorbestellungsaktionen für die Spielekonsole Playstation 5 waren für Sony ein wirtschaftlicher Erfolg. Jim Ryan, Sonys Leiter der Gaming-Sparte, verriet, dass die PS5 innerhalb der ersten 12 Stunden in den Vereinigten Staaten so häufig verkauft wurde wie die PS4 innerhalb der ersten 12 Wochen.

"Die Nachfrage, wie sie durch das Vorbestellungsniveau verdeutlicht wurde, ist sehr, sehr beträchtlich", sagte Ryan im Gespräch mit der Nachrichtenagentur Reuters. Die Vorbestellungsphasen fielen aufgrund begrenzter Kontingente chaotisch aus – Interessenten, die keine Playstation 5 vorbestellen konnten, bekommen keine Konsole mehr bis zur Markteinführung am 19. November 2020.

Sogenannte "Scalper" verschlimmern die Situation: Sie bieten PS5-Konsolen mit Vorbestellungsbestätigungen zu überhöhten Preisen über Verkaufsplattformen wie Ebay an. Entsprechende Prozesse laufen häufig automatisiert mittels Bots – deutsche Händler stornierten daher beispielsweise Mehrfachbestellungen über denselben Namen.

Konkrete Verkaufszahlen nennen bisher weder Sony noch Microsoft (zur Xbox Series X beziehungsweise Xbox Series S). Die nahende Markteinführung macht sich aber schon jetzt in den Geschäftszahlen von AMD bemerkbar: Der Chiphersteller hat erneut die Kombiprozessoren für Sonys und Microsofts Konsolen entworfen, deren Serienproduktion vor Monaten begonnen hat. Entsprechend konnte AMDs Enterprise- und Semi-Custom-Sparte ihren Umsatz verglichen mit dem Vorjahr jüngst mehr als verdoppeln.

Lesen Sie auch

Europäische Vorbesteller der ersten beiden Runden sollen ihre Playstation 5 am 19. November 2020 erhalten. Weitere Kontingente will Sony bis Weihnachten ausliefern. Die Xbox Series X und Xbox Series S erscheinen kurz vorher am 10. November 2020.

(mma)