Kurz informiert: Autobahn, Ariane 6, Epic Games, Smart-Home-Lautsprecher

Unser werktäglicher News-Überblick fasst die wichtigsten Nachrichten des Tages kurz und knapp zusammen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von

In Dresdens bisheriger Tunnelleitstelle entsteht derzeit eine von deutschlandweit zwei Schaltzentralen für die "intelligente Autobahn" mit weniger Staus und mehr Sicherheit. Anders als bisher sollen die Leitsysteme auf Autobahnen dann nicht mehr von jedem Bundesland einzeln gesteuert werden. In der Vergangenheit war es oft so, dass Autofahrer direkt in einen Stau geschickt wurden, der hinter einer Landesgrenze lag. Das soll künftig besser koordiniert werden. Das bundesweite Netz soll ab Ende September betriebsbereit sein und am 1. Januar 2021 offiziell starten. Rund 35 Millionen Euro fließen in den Aufbau.

Frühestens in der zweiten Hälfte 2021 wird die europäische Rakete Ariane 6 ihren Jungfernstart erleben. Das ist eine Folge der Coronavirus-Pandemie. Zwar war nur ein Teil der Fertigungsstätten des Herstellers ArianeGroup geschlossen, und das auch nur kurzfristig, doch mussten die Arbeitsprozesse neu gestaltet werden. Um Abstände zwischen den Werktätigen zu ermöglichen, sind in den Werkstätten weniger Personen anwesend. Das bremst. Immerhin kostenmäßig sei das Projekt auf Kurs; Ariane 6 soll 40 Prozent weniger kosten als ihr Vorgänger Ariane 5. Ursprünglich sollte die neue Rakete noch dieses Jahr vom ESA-Weltraumbahnhof Kourou abheben.

Kurz informiert – auch als Podcast

Die wichtigsten News des Tages komprimiert auf 2 Minuten liefert unser werktäglicher News-Podcast. Wer Sprachassistenten wie Amazon Alexa oder Google Assistant benutzt, kann die News auch dort hören bzw. sehen. Bei Alexa einfach den Skill aktivieren oder Google Assistant sagen: "Spiele heise Top".

Sony hat für 250 Millionen US-Dollar Anteile beim Spiele-Entwickler Epic Games gekauft. Die Investition soll die bisherige Zusammenarbeit vertiefen, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung. Bislang waren Spiele von Epic Games, allen voran der Battle-Royale-Shooter Fortnite, auf verschiedenen Spieleplattformen erschienen. Daran soll sich auch nach der Investition durch Sony nichts ändern, schreibt VentureBeat. Die Kooperation bietet Sony und Epic auch Möglichkeiten abseits von Spieleinhalten: Epic Games hat damit begonnen, in Fortnite Filme und Konzertauftritte zu übertragen. Denkbar ist, dass dort künftig Inhalte von Sonys Tochterfirmen Sony Pictures und Sony Music zu sehen oder zu hören sein werden.

Google hat ein Foto und einen kurzen Clip zu einem kommenden Smart-Lautsprecher veröffentlicht. Ein interessantes Detail: In einer Szene scheint eine halbierte Version des Google-Lautsprechers auf einem Tisch zu liegen – ohne Kabel. Es ist denkbar, dass sich eine Seite des Lautsprechers abnehmen und im Akkubetrieb nutzen lässt. Darauf deutet auch eine deutlich sichtbare Naht hin. Offiziell bestätigt ist dies bislang jedoch nicht.

(igr)