Kurz informiert: Brennholz, Telefónia, Microsoft Defender, SLS

Unser werktäglicher News-Überblick fasst die wichtigsten Nachrichten des Tages kurz und knapp zusammen.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit Ihrer Zustimmmung wird hier ein externes Video (Kaltura Inc.) geladen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen (Kaltura Inc.) übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Von
  • Isabel Grünewald

Die Preise für Brennholz und Holzpellets sind innerhalb eines Jahres um knapp 86 Prozent gestiegen. Dem gegenüber sind im gleichen Zeitraum von August 2021 bis zum vergangenen Monat die Verbraucherpreise insgesamt um 8 Prozent angestiegen, teilte das Statistische Bundesamt mit. Als Gründe für den außerordentlichen Anstieg sieht es zum einen die wegen steigender Preise für Öl, Strom und Gas angezogene Nachfrage, zum anderen höhere Beschaffungs- und Transportkosten in der Holzindustrie. Die Preise für Holzplättchen und -schnitzel allein zogen im Jahresvergleich um 133 Prozent an. Die Preise für Holzpellets lagen im August 2022 im Vergleich zum Vorjahresmonat um 108 Prozent höher.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit Ihrer Zustimmmung wird hier ein externer Inhalt geladen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Im Kampf gegen Funklöcher macht eine Kooperation der drei großen deutschen Mobilfunk-Anbieter Fortschritte. Der Netzbetreiber Telefónica teilte am Donnerstag in München mit, dass man der Deutschen Telekom 200 eigene Standorte freigeschaltet und im Gegenzug Zugriff auf gleich viele Standorte des Bonner Konzerns bekommen habe. Bis Jahresende wollen sich die zwei Netzbetreiber an jeweils bis zu 700 Standorten gegenseitig auf das Netz lassen. Zwischen Vodafone und Telefónica erfolgte inzwischen ebenfalls die gegenseitige Freischaltung erster Antennen, zukünftig sollen es im Rahmen der Kooperation dieser Konzerne insgesamt 2000 Standorte sein.

Kurz informiert – auch als Podcast

Die wichtigsten News des Tages komprimiert auf 2 Minuten liefert unser werktäglicher News-Podcast. Wer Sprachassistenten wie Amazon Alexa oder Google Assistant benutzt, kann die News auch dort hören bzw. sehen. Bei Alexa einfach den Skill aktivieren oder Google Assistant sagen: "Spiele heise Top".

Bislang waren Sicherheitsfeatures unter Windows im Kontext von Microsoft Defender for Endpoint für Firmenkunden nicht in allen Fällen automatisch vor Manipulationen geschützt. Das soll sich jetzt ändern. Microsoft will seine Tamper Protection für Firmenkunden nun standardmäßig auch für bereits bestehende Installationen aktivieren. Admins sollen eine entsprechende Nachricht erhalten, dass die Funktion 30 Tage später automatisch aktiviert wird. Wer das nicht möchte, kann unter security.microsoft.com in den erweiterten Endpoint-Einstellungen ein Opt-out vornehmen.

Obwohl beim Betanken der Riesenrakete SLS am Mittwoch erneut Lecks aufgetreten sind, konnte der Test erfolgreich abgeschlossen und die vier Hauptziele der Prozedur erreicht werden. Das teilte die NASA mit und erklärte, dass die gesammelten Daten jetzt ausgewertet würden. Sollte dabei nichts gefunden werden, was dagegen spricht und das Wetter weiter mitspielen, könnte die NASA am kommenden Dienstag einmal mehr versuchen, die Riesenrakete zu starten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit Ihrer Zustimmmung wird hier ein externes Video (Kaltura Inc.) geladen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen (Kaltura Inc.) übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

(igr)