Kurz informiert: Climate Trace, Artemis-1, Schüffel-Drohne, Twitter

Unser werktäglicher News-Überblick fasst die wichtigsten Nachrichten des Tages kurz und knapp zusammen.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit Ihrer Zustimmmung wird hier ein externes Video (Kaltura Inc.) geladen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen (Kaltura Inc.) übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Von
  • Isabel Grünewald
Inhaltsverzeichnis

Die Klimaschutzorganisation Climate Trace hat eine Weltkarte veröffentlicht, auf der fast 80.000 individuelle Emittenten von Treibhausgasen zusammengetragen sind. Dazu gehören die jeweils 500 größten bekannten industriellen Quellen von Treibhausgasen aus verschiedenen Branchen, also etwa Kraftwerke, Schiffe, Zementfabriken, Stahlwerke, Öl- und Gasfelder, schreibt Climate Trace. Die Verantwortlichen für die Karte erläutern, dass es zur Erreichung der im Pariser Klimaabkommen vereinbarten Ziele essenziell sei, nicht nur die Emissionen von Staaten zu kennen, sondern auch die von einzelnen Sektoren. Die der Karte zugrunde liegenden Daten stammen von Erdbeobachtungssatelliten und anderen Sensoren. Diese werden unter anderem mithilfe von Techniken der Künstlichen Intelligenz und Maschinellem Lernen ausgewertet.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit Ihrer Zustimmmung wird hier ein externer Inhalt geladen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Beim dritten Versuch hat es geklappt, die Riesenrakete SLS der NASA ist zum ersten Mal gestartet und hat die unbemannte Mondmission Artemis-1 begonnen. Die Rakete hat etwa 45 Minuten nach der Öffnung des Startfensters abgehoben. Bei der Vorbereitung hat es davor Probleme mit einem Wasserstoffleck und mit einem fehlerhaften Radar gegeben. Beides war rechtzeitig behoben worden. Nach dem Start zeigten alle empfangenen Daten, dass die Triebwerke planmäßig arbeiteten und der Missionsbeginn ein Erfolg war, erklärt die NASA. Etwa zehn Minuten nach dem Start wurde die unbemannte Orion-Raumkapsel von den Haupttriebwerken abgekoppelt. Das Raumschiff ist jetzt in der Erdumlaufbahn.

Kurz informiert – auch als Podcast

Die wichtigsten News des Tages komprimiert auf 2 Minuten liefert unser werktäglicher News-Podcast. Wer Sprachassistenten wie Amazon Alexa oder Google Assistant benutzt, kann die News auch dort hören bzw. sehen. Bei Alexa einfach den Skill aktivieren oder Google Assistant sagen: "Spiele heise Top".

Forscher der japanischen Osaka University, von Softbank und dem Tokio Institute of Technology haben eine handtellergroße Drohne entwickelt, die Chemikalien in der Luft dreidimensional lokalisieren kann. Sie soll bei Such- und Rettungseinsätzen oder Umweltschutzmissionen eingesetzt werden. In Experimenten mit der Drohne konnten die Forschenden Luftströme lokalisieren und visualisieren, um Chemiefahnen nachverfolgen zu können. Dabei gelang es ihnen, Gerüche selbst dann zu verfolgen, wenn sich die Windrichtung ständig änderte.

Twitter wird die Möglichkeit, mit Abo-Zahlungen ein Verifikations-Häkchen zu kaufen, erst in zwei Wochen wieder aktivieren. Die Funktion war nach einer Welle gefälschter Accounts von Marken und Prominenten schnell ausgesetzt worden. Der neue Twitter-Besitzer Elon Musk hatte danach angekündigt, sie bis Ende dieser Woche wieder einzuführen. Nun soll das Abo aber erst am 29. November wieder verfügbar sein, wie Musk selbst bei Twitter schrieb.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit Ihrer Zustimmmung wird hier ein externes Video (Kaltura Inc.) geladen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen (Kaltura Inc.) übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

(igr)