Kurz informiert: Cyberattacken, Webserver, Volvo VNR Electric, Drohne

Unser werktäglicher News-Überblick fasst die wichtigsten Nachrichten des Tages kurz und knapp zusammen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Isabel Grünewald

Sicherheitsforscher von IBM haben eine Serie von Cyberattacken entdeckt, die sich gezielt gegen die Logistik zur Auslieferung von Impfstoffen gegen Covid-19 richten. Die gezielten Angriffe hätten im September begonnen, teilten die Experten mit und haben sich unter anderem gegen die Europäische Kommission und Organisationen gerichtet, die an der Corona-Impfkampagne mitarbeiten werden. Es deute alles auf einen staatlichen Akteur hin, schreiben sie weiter, ohne dabei aber genauer zu werden. Den Angreifern ging es demnach offenbar um jenen Teil der Logistik, der sich mit dem gekühlten Transport der sensiblen Impfstoffe beschäftigt. Ob es ihnen um Diebstahl oder Sabotage ging, sei unklar.

Um Server zu debuggen und zu überwachen, ist es nützlich, Konfigurations- und Statusinformationen einfach abrufen zu können. Das geht leicht schief, wie weit verbreitete Konfigurationsfehler belegen. Das IT-Sicherheitsunternehmen "Deutsche Gesellschaft für Cybersicherheit" wollte sich ein Bild der Lage verschaffen und hat alle .de-Domains systematisch gescannt. Das Ergebnis war verheerend. Stichproben fanden alles – von privaten Homepages über kommunale Webseiten bis zu Servern großer Organisationen: Banken, IT-Firmen wie AVM oder G Data, das Bundesfinanzministerium und sogar das "Computer-Notfallteam des BSI", finden sich in der Liste. Die ganze Geschichte lesen Sie in c‘t.

Kurz informiert – auch als Podcast

Die wichtigsten News des Tages komprimiert auf 2 Minuten liefert unser werktäglicher News-Podcast. Wer Sprachassistenten wie Amazon Alexa oder Google Assistant benutzt, kann die News auch dort hören bzw. sehen. Bei Alexa einfach den Skill aktivieren oder Google Assistant sagen: "Spiele heise Top".

Volvo hat angekündigt, seinen Schwerlastwagen VNR Electric ab Anfang 2021 zu produzieren. Der batterie-elektrische Truck soll dann in den nordamerikanischen Markt eingeführt werden, teilte das schwedische Unternehmen mit. Der Volvo VNR Electric wurde für den Verkehr zwischen lokalen und regionalen Verteilern entwickelt. Die Batterien, haben je nach Konfiguration eine Reichweite von bis zu 240 km.

Flugfähige Käfer leben überwiegend in Wäldern, in denen sich Kollisionen ihrer Flügel mit Zweigen, Blättern und anderen Hindernissen nicht immer vermeiden lassen. Wieso die Insekten trotzdem nur selten abstürzen, haben zwei koreanische Ingenieurwissenschaftler jetzt untersucht und die Erkenntnisse auf einen Flugroboter übertragen. Inspiriert vom Flugverhalten der Samuraikäfer konstruierten sie einen 17,8 Gramm schweren Roboter, dessen Flügel sich in sieben Millisekunden zusammen oder auseinander falten können. Das verhindere nicht nur Abstürze, sondern erlaube auch Flüge durch Lücken, die kleiner sind als die Flügelspannweite.

(igr)