Kurz informiert: Drohnen, Deep Fakes, Neun-Euro-Ticket, Google

Unser werktäglicher News-Überblick fasst die wichtigsten Nachrichten des Tages kurz und knapp zusammen.

Lesezeit: 3 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Kurz informiert: Drohnen, Deep Fakes, Neun-Euro-Ticket, Google
Von
  • Isabel Grünewald

Blut, Medikamente und Gewebe könnten künftig bundesweit im kommerziellen Regelbetrieb per Drohnen transportiert werden. Das ist das Ergebnis eines zwei Jahre dauernden Versuchs am Universitätsklinikum Ulm, für den Drohnenflüge zwischen der DRK-Blutbank und der Chirurgie der Uniklinik absolviert wurden. Für das MediCargo genannte Projekt kooperieren der DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg–Hessen und die ADAC Luftrettung. Die Steuerungstechnik liefert das Brandenburger Unternehmen Multirotor. Die Versuchsflüge haben ergeben, dass Blut fünfmal schneller als auf dem herkömmlichen Weg per Kurierdienst oder Taxi zu den Patienten gebracht werden kann.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit Ihrer Zustimmmung wird hier ein externer Inhalt geladen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Techkonzerne wie Google, Facebook, Twitter und andere müssen Maßnahmen ergreifen, um Deep Fakes und gefälschte Konten auf ihren Plattformen zu bekämpfen, oder sie riskieren saftige Geldstrafen im Rahmen eines aktualisierten EU-Verhaltenskodex. Das meldet die Nachrichtenagentur Reuters und beruft sich dabei auf mit der Angelegenheit vertraute Quellen. Demnach werde die Europäische Kommission den aktualisierten Verhaltenskodex zur Desinformation am Donnerstag als Teil ihres Durchgreifens gegen Fake News veröffentlichen. Der aktualisierte Kodex wird auch mit den strengen neuen EU-Vorschriften verknüpft sein, die unter dem Namen Digital Services Act bekannt sind, und einen Abschnitt zur Bekämpfung von Desinformation enthalten.

Kurz informiert – auch als Podcast

Die wichtigsten News des Tages komprimiert auf 2 Minuten liefert unser werktäglicher News-Podcast. Wer Sprachassistenten wie Amazon Alexa oder Google Assistant benutzt, kann die News auch dort hören bzw. sehen. Bei Alexa einfach den Skill aktivieren oder Google Assistant sagen: "Spiele heise Top".

Das Neun-Euro-Ticket wurde seit dem Verkaufsbeginn am 1. Juni bundesweit rund 16 Millionen Mal verkauft. Nun kümmern sich Forschende um mögliche Auswirkungen. So will ein Projekt an der TU München mit Hilfe einer Online-Befragung herausfinden, ob ein solcher Tarif eher Pendler oder Ausflügler anspricht, wie viele zusätzliche Fahrgäste er in Busse und Bahnen lockt und wie viele Menschen aus anderen Verkehrsmitteln womöglich langfristig umsteigen. Ingenieur- und Verkehrspsychologen und -psychologinnen der TU Braunschweig interessiert, wer unter welchen Umständen das Neun-Euro-Ticket nutzen möchte.

Google hat sich verpflichtet, in den nächsten fünf Jahren 1,2 Milliarden US-Dollar in Lateinamerika zu investieren, um die wirtschaftliche Entwicklung und den digitalen Wandel in der Region zu unterstützen. Der von Google angekündigte Plan hat vier Säulen: digitale Infrastruktur, Ausbildung in digitalen Fähigkeiten, Unternehmertum sowie integrative und nachhaltige Gemeinschaften. Google- und Alphabet-CEO Sundar Pichai glaubt an einen "inklusiven" Aufschwung durch die Verringerung der digitalen Ungleichheit.

(igr)